Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beitragsarchiv

Es wurden 222 Beiträge gefunden:

 

Biodiversität im Ackerfutter

Kräuter ertragsbildend etablieren – eine Frage der Technik?

>> Weiter
 

3. Öko-Feldtage sind eröffnet

Die 3. Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacher Hof in Villmar sind gestartet. Zur Eröffnung haben Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Beratung und Öko-Verbänden mit der FiBL einen Rundgang über das weitläufige Messegelände unternommen und sich zum Stand des Ökolandbaus erkundigt sowie Einblicke in aktuelle Forschungsthemen erhalten.

>> Weiter
 

Handlungsempfehlungen zur Grünlandbewirtschaftung im Klimawandel

Die neue Broschüre ist jetzt verfügbar.

>> Weiter
 

Projekt „100 nachhaltige Bauernhöfe“ – die Betriebe stellen sich vor

Gemeinsam mit Betrieben aus der hessischen Landwirtschaft, dem Gartenbau und Weinbau arbeitet das Team „100 nachhaltige Bauernhöfe“ seit Sommer 2021 zusammen, um die Stärken der teilnehmenden Betriebe im Bereich Nachhaltigkeit für Berufskolleginnen und -kollegen sowie die Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

>> Weiter
 

Aktionstag „Schulgarten“ auf der didacta

Beim Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen stand am zweiten Tag der didacta das Thema „Schulgarten“ im Vordergrund. Schulgärten bieten die Möglichkeit, Kindern den Anbau von Gemüse und Obst und damit auch gesunde und klimafreundliche Ernährung näher zu bringen.

>> Weiter
 

Erstes Netzwerktreffen der „100 nachhaltigen Bauernhöfe“: „Vielfalt der Betriebe ist eine große Stärke“

Klimawandel bedingte Extremwetterereignisse, Biodiversitätsverlust, Düngermittelengpässe, der Wandel in der Tierhaltung – die Landwirtschafts-, Gartenbau- und Weinbaubetriebe sehen sich etlichen Herausforderungen gegenübergestellt. Hinzu kommt, aktueller denn je, die Frage nach der Ernährungssouveränität, die eng mit der Krisenfestigkeit der Betriebe verbunden ist.

>> Weiter
 

Bodenbrüter: Jetzt ist die besonders sensible Zeit

Vielerorts wird schon der zweite Grasschnitt von den Landwirten zur Silage-Erzeugung gewonnen; auch kann man wieder regelmäßig das Geräusch von Rasenmähern hören.

>> Weiter
 

Wirtschaftsgrünland im Klimawandel

In Hessen, wie in ganz Deutschland, zeichnen sich messbare Klimatrends, verursacht durch den Klimawandel, ab. Für das Grünland dabei von besonderer Bedeutung sind vor allem die veränderte Niederschlagsverteilung, steigende Jahresdurchschnittstemperaturen, sowie Witterungsextreme wie langanhaltende Trockenheitsperioden im Frühjahr und Sommer und Starkregenereignisse.

>> Weiter