Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Veranstaltungen & Termine

AUSGEBUCHT

Dämmen durch richtiges Heizen – ganzheitliche Bauphysik mit Hüllflachentemperierung

Veranstaltungstermine
1. Juli 2020 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Inhalt

ACHTUNG – Terminänderung:
Dieses Seminar wurde vom 24.3.2020 auf den 1.7.2020 verlegt.


Das Bauen und Dämmen mit langlebigen Holz- und Naturfaserprodukten schützt unsere Umwelt und unser Klima durch die langfristige Speicherung von CO2 und die Vermeidung von schwierigem Müll und chemischen Zusätzen im Baustoff. Das ist allgemein bekannt und wird zunehmend politisch durch verschiedenste Maßnahmen unterstützt.
Weniger bekannt sind die positiven Aspekte der Bauphysik, die auch ein enormes Energieeinspar- und Wohngesundheitspotential in sich bergen. An dieser Stelle setzt die Frage des Heizsystems in Gebäuden an. Architekten, Fachplaner und Energieberater sind in dieser Hinsicht die ersten Ansprechpartner, die Baufamilien und Gebäudeeigentümer fachkundig beraten sollen. Aber auch Mitarbeiter/innen von kirchlichen und kommunalen Bauplanungs- und Bauaufsichtsämtern sowie von Wohnungs- und Immobiliengesellschaften sind dazu eingeladen, sich über zukunftsfähiges und energiesparendes Bauen/Sanieren/Betreiben zu informieren.
Im Seminar wird es speziell um die Hüllflächentemperierung gehen. Dazu gehören Kenntnisse der bauphysikalischen Zusammenhänge im Strahlungswärmeklima sowie der physiologischen Grundlagen und den daraus resultierenden Anforderungen an die Wärmeverteilung. Das gleiche Seminar verlief Ende November 2019 sehr erfolgreich, die Teilnehmer/innen bewerteten den Erkenntnisgewinn als außerordentlich hoch.

Tagesordnung

01.07.20 ab 09:30 Uhr

Dämmen durch richtiges Heizen – ganzheitliche Bauphysik mit Hüllflächentemperierung

Seminarinhalt:

  • Einführung in die bauphysikalischen Zusammenhänge im Strahlungswärmeklima
  • Einführung in die physiologischen Grundlagen und den daraus resultierenden Anforderungen an die Wärmeverteilung
  • Funktion und Aufbau einer Hüllflächentemperierung mit Abriss von Berechnungsgrundlagen
  • Warum dämmen schwere Werkstoffe bei richtiger Beheizung und Beachtung bauphysikalischer Zusammenhänge – Fehler in den Normen
  • Schwachstellen der Interpretation von Infrarot-Wärmebildern
  • Rolle und Auswirkungen von KfW-Programmen
  • Abriss über die Forderungen der EnEV
  • Optimierungsmöglichkeiten bei Heizkörperinstallationen

Die Teilnehmer erhalten im Anschluss an das Seminar ein Handout der Präsentation als PDF-Datei.

Referent: Ulrich Gölz, Fa. Vivensys, Kreßberg-Waldtann

Zielgruppe

Architekten, Fachplaner, Energieberater, Mitarbeiter/innen von kommunalen und kirchlichen Bauplanungs- und Bauaufsichtsämtern sowie Wohnungs- und Immobiliengesellschaften

Hinweise

Fortbildungspunkte: IngKH, AKH und WTA jeweils 8 UE; EEE-Liste jeweils 9 UE

Vegetarisches Essen bitte mit anmelden

Veranstaltungsdetails

Veranstalter
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH-HeRo Witzenhausen)
Maximale Kapazität
20
Teilnehmerbeitrag
120,00 €
Anmeldeschluss
29. Juni 2020
Veranstaltungsort
Kompetenzzentrum HessenRohstoffe und Beratungsstelle Witzenhausen
Ausstellungshalle
Am Sande 20
37213 Witzenhausen

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen