Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Bildungsseminar Rauischholzhausen

Austausch & Vernetzung über die Landesgrenzen hinaus

Eine lettische OG informierte sich Ende September 2019 in Hessen und Baden-Württemberg über den Soja-Anbau.

Eine Gruppe auf einem landwirtschaflichen Hof
Die lettische OG bekam ein informatives Programm zum Soja-Anbau geboten

Über unser CECRA-Netzwerk und die Tätigkeit in der Projektgruppe „Innovation und Zusammenarbeit in Hessen“, ergab sich der Kontakt zu einer lettischen Operationellen Gruppe (OG), die sich im Rahmen eines EIP-Vorhabens mit GVO-freier Schweinefütterung in Lettland beschäftigt. Sie waren an einem mehrtägigen Austauschprogramm in Hessen interessiert, um sich über Sojaanbau, ~aufbereitung und ~fütterung zu informieren und sich mit hiesigen Landwirten auszutauschen. In enger Zusammenarbeit mit Marcel Phieler (LLH, FG15), Kolleginnen vom LTZ Augustenberg (Frau Blessing und Frau Reutlinger) und Herrn Recknagel, Vorstand des Sojaförderrings, entstand ein interessantes Programm in Hessen und Baden-Württemberg. Es umfasste Besuche auf landwirtschaftlichen Betrieben mit Sojaanbau und/ oder Schweinehaltung sowie einen Besuch und die Demonstration einer mobilen Soja-Toastanlage. Darüber hinaus gab es Gelegenheit, sich über verschiedene Vermarktungsstrategien (regional, LEV, etc.) auszutauschen.

Die Lettische Besuchergruppe war begeistert von den vielen Informationen und Eindrücken, die sie über Sojaanbau und ~verarbeitung, Praxis wie Forschung, Tiergesundheit, Tierwohl, Schweinefütterung und ~haltung bekamen. Besonders beeindruckte die große Sortenvielfalt bei Soja, der ökologische Sojaanbau mit minimaler Bodenbearbeitung, die großen Bemühungen in Deutschland in Richtung Tierwohl sowie wettbewerbsfähiger Vermarktungsstrategien („bio“, „GVO-frei“, Nischenprodukte etc.). Auch wenn sich nicht alles nach Lettland übertragen lässt, mit den dortigen kürzeren Vegetationsperioden und den ärmeren, sandigen Böden, so hat die Gruppe laut eigener Aussage viele Ideen und wertvolle Anregungen für die lettische Landwirtschaft mitgenommen.

Gespannt auf den weiteren Austausch und das Einbringen der Erfahrungen in das Lettische EIP-Vorhaben, war dieser Besuch ein voller Erfolg.


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen