- Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen - https://llh.hessen.de -

Video: Stoppelbearbeitung bei Glyphosatverzicht

Bei einer schonenden Bodenbearbeitung müssen die nach der Getreide- und Rapsernte verbleibenden Stoppeln so bearbeitet werden, dass der Rotteprozess gefördert wird und sich die Ernterückstände zur Saatbettbereitung gut in den Boden einmischen lassen.

Schlepper Glyphosatverzicht
Auf dem Feldtag wurden Möglichkeiten zur Stoppelbearbeitung bei Verzicht auf Glyphosat vorgestellt.
Die derzeit noch mögliche Anwendung des Totalherbizids Glyphosat wird nach Ablauf der fünfjährigen Verlängerung ab 2023 voraussichtlich nicht mehr möglich sein. Im Herbst 2018 hatten die Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung (GKB) und der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) daher zu einer Informationsveranstaltung mit Feldvorführung geladen, die verschiedene Lösungsansätze zur mechanischen Unkrautbekämpfung bei Glyphosatverzicht vorstellte. Während der Veranstaltung wurden Filmaufnahmen gemacht, die nun in einem Info-Film einem breiten Nutzerkreis bereitgestellt werden können. Der Info-Film zur Stoppelbearbeitung bei Glyphosatverzicht greift die verschiedenen Arbeitsgeräte und deren Einsatzbedingungen auf und erläutert, welche Stickstofffreisetzung aus der Bearbeitung resultieren kann.