Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Boden & Düngung

Düngeverordnung und hessische Ausführungsverordnung

Regelungen seit dem 01.05.2020

Am 30. August 2019 ist die hessische Ausführungsverordnung zur Düngeverordnung in Kraft getreten. Mit ihr wurden die mit Nitrat besonders belasteten Gebiete veröffentlicht, dort geltende erhöhte Anforderungen festgelegt und weitere Regelungen getroffen.

https://www.rv.hessenrecht.hessen.de/bshe/document/jlr-DüVAVHErahmen

Die Details zur Ausweisung der Nitratgebiete finden Sie im Internetangebot des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG)

https://www.hlnug.de/themen/wasser/grundwasser/gefaehrdete-gebiete-nach-13-duev

Zusätzliche Anforderungen für die Bewirtschaftung von Flächen in den ausgewiesenen Gebieten in Hessen unter Berücksichtigung der Düngeverordnung vom 1. Mai 2020

Die Bundesländer mussten in ihren Landesverordnungen auf Grundlage der Düngeverordnung 2017 mindestens drei – aus einem Katalog von 14 – Anforderungen für die ausgewiesenen Gebiete vorgeben.

Am 1. Mai 2020 trat die geänderte Düngeverordnung (DüV 2020) in Kraft, die zum Teil Auswirkungen auf die Regelungen in der hessischen Ausführungsverordnung hat.

Nachfolgend werden die in Hessen geltenden und von der DüV 2020 betroffenen zusätzlichen Anforderungen dargestellt:

1)    Untersuchungspflicht für Wirtschaftsdünger und Alternative für Weinbaubetriebe (§13 Absatz 2 Satz 4 Nr. 2 und 11 DüV 2017)

Das Aufbringen von Wirtschaftsdüngern sowie von organischen und organisch-mineralischen Düngemitteln, bei denen es sich um Gärrückstände aus dem Betrieb einer Biogasanlage handelt, darf nur dann erfolgen, wenn vor dem Aufbringen ihre Gehalte an Gesamtstickstoff, verfügbarem Stickstoff beziehungsweise Ammoniumstickstoff und Gesamtphosphat auf der Grundlage wissenschaftlich anerkannter Messmethoden vom Betriebsinhaber oder in dessen Auftrag festgestellt worden sind.

Diese Regelung gilt jedoch nicht für Betriebe, die weinbaulich genutzte Flächen bewirtschaften. Für diese Betriebe gelten abweichende Regelungen bei der Befreiung von den Aufzeichnungspflichten, die alle erfüllt sein müssen:

  1. abzüglich von Flächen,
    aa) auf denen nur Zierpflanzen oder Weihnachtsbaumkulturen angebaut werden, Baumschul-, Rebschul-, Strauchbeeren- und Baumobstflächen, nicht im Ertrag stehende Dauerkulturflächen des Wein- oder Obstbaus sowie Flächen, die der Erzeugung schnellwüchsiger Forstgehölze zur energetischen Nutzung dienen, weniger als zehn Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche bewirtschaften,
    ab) mit ausschließlicher Weidehaltung bei einem jährlichen Stickstoffanfall (Stickstoffausscheidung) an Wirtschaftsdüngern tierischer Herkunft von bis zu 100 Kilogramm Stickstoff je Hektar, wenn keine zusätzliche Stickstoffdüngung erfolgt,
    weniger als zehn Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche bewirtschaften,
  2. höchstens bis zu einem Hektar Gemüse, Hopfen, Wein oder Erdbeeren anbauen,
  3. einen jährlichen Nährstoffanfall aus Wirtschaftsdüngern tierischer Herkunft von nicht mehr als 500 Kilogramm Stickstoff je Betrieb aufweisen, und
  4. keine außerhalb des Betriebes anfallenden Wirtschaftsdünger sowie organische und organisch-mineralische Düngemittel, bei denen es sich um Gärrückstände aus dem Betrieb einer Biogasanlage handelt, übernehmen und aufbringen.
Hinweis: Diese Anforderung hat nach wie vor Bestand.

2)    Erhöhte Abstände zu Oberflächengewässern (§13 Absatz 2 Satz 4 Nr. 5 DüV 2017)

  1. Beim Aufbringen von stickstoff- oder phosphorhaltigen Düngemitteln, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln muss ein Abstand von mindestens fünf Metern in Abhängigkeit von der Ausbringungstechnik gegenüber oberirdischer Gewässer eingehalten werden,
  2. Bei einer Hangneigung von 10 % im 20 Meter-Abstandsbereich zum Gewässer dürfen die unter a) genannte Stoffe innerhalb eines Abstandes von zehn Metern zur Böschungsoberkante nicht aufgebracht werden,
  3. Auf Ackerflächen mit einer Hangneigung von 10 % im 20 Meter-Abstandsbereich zum Gewässer dürfen die unter a) genannten Stoffe innerhalb eines Abstandes zwischen 10 und 20 Metern zur Böschungsoberkante nur wie folgt aufgebracht werden:
    • auf unbestellten Ackerflächen nur bei sofortiger Einarbeitung
    • Bestand vorhanden -> bei Kulturen mit einem Reihenabstand von 45 cm und mehr nur bei sofortiger Einarbeitung oder bei entwickelter Untersaat
    • Bestand vorhanden -> bei Flächenkulturen (Getreide, Raps etc.), die in Mulchsaat- oder Direktsaatverfahren gedrillt wurden oder nur bei hinreichender Bestandesentwicklung
Hinweis: Diese Anforderung hat nach wie vor Bestand.

3)    Abgesenkte Kontrollwerte für die Bewertung des Nährstoffvergleichs (§13 Absatz 2 Satz 4 Nr. 12 DüV 2017)

Der Betriebsinhaber hat sicherzustellen, dass der in der Düngeverordnung genannte Kontrollwert von 50 Kilogramm Stickstoff je Hektar und Jahr auf 40 Kilogramm Stickstoff je Hektar und Jahr sinkt und dieser Kontrollwert in den Jahren 2018, 2019 und 2020 und in später begonnenen Düngejahren nicht überschritten wird.

Viele Betriebe werden Flächen inner- und außerhalb der gefährdeten Gebiete liegen haben. Hierfür ist jeweils gesondert eine Nährstoffbilanz zu erstellen, es sei denn der Kontrollwert liegt im Gesamtbetrieb nicht über 40 kg Stickstoff pro Hektar.

Hinweis: Ist mit der Novellierung der DüV am 01.05.2020 ENTFALLEN.

Ausnahmen von den vorgenannten Regelungen (§13 Abs. 3 und 4 DüV 2017)

Betriebe, die bei der Bewertung des betrieblichen Nährstoffvergleichs nachweislich einen Kontrollwert von weniger als 35 kg N/ha und Jahr einhielten, sind von den Regelungen für die ausgewiesenen Gebiete befreit, müssen diesen Nachweis jedoch unmittelbar nach dem Erstellen des betrieblichen Nährstoffvergleichs der zuständigen Behörde vorlegen.

Hinweis: Ist mit der Novellierung der DüV am 01.05.2020 ENTFALLEN.

Teilnehmer an Agrarumweltmaßnahmen können auf Antrag von den Regelungen ausgenommen werden, wenn diese Maßnahmen dem Schutz der Gewässer vor Nährstoffeinträgen aus landwirtschaftlichen Quellen dienen. Es muss jedoch gewährleistet sein, dass die Agrarumweltmaßnahme/n die gleiche Wirkung erzielt oder erzielen, wie die Gewässerschutzanforderungen 1 bis 3.

Hinweis: Ist mit der Novellierung der DüV am 01.05.2020 ENTFALLEN.

Ausnahmen von der Pflicht zur Erstellung von Düngebedarfsermittlungen, Nährstoffvergleichen und Aufzeichnungen für Betriebe, die ausschließlich Flächen außerhalb der ausgewiesenen Gebiete bewirtschaften (§13 Abs. 5 DüV 2017)

Betriebe, die

  1. abzüglich von Flächen,
    aa) auf denen nur Zierpflanzen oder Weihnachtsbaumkulturen angebaut werden, Baumschul-, Rebschul-, Strauchbeeren- und Baumobstflächen, nicht im Ertrag stehende Dauerkulturflächen des Wein- oder Obstbaus sowie Flächen, die der Erzeugung schnellwüchsiger Forstgehölze zur energetischen Nutzung dienen, weniger als zehn Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche bewirtschaften,
    ab) mit ausschließlicher Weidehaltung bei einem jährlichen Stickstoffanfall (Stickstoffausscheidung) an Wirtschaftsdüngern tierischer Herkunft von bis zu 100 Kilogramm Stickstoff je Hektar, wenn keine zusätzliche Stickstoffdüngung erfolgt,
    weniger als 30 Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche bewirtschaften,
  2. höchstens bis zu drei Hektar Gemüse, Hopfen, Wein oder Erdbeeren anbauen,
  3. einen jährlichen Nährstoffanfall aus Wirtschaftsdüngern tierischer Herkunft von nicht mehr als 110 Kilogramm Gesamtstickstoff je Hektar aufweisen und
  4. keine außerhalb des Betriebes anfallenden Wirtschaftsdünger sowie organischen und organisch-mineralischen Düngemittel, bei denen es sich um Gärrückstände aus dem Betrieb einer Biogasanlage handelt, übernehmen und aufbringen,

sind in Hessen von der Pflicht zur Erstellung von Düngebedarfsermittlungen, Nährstoffvergleichen und Aufzeichnungen befreit.

Hinweis: Die Befreiung von der Pflicht zur Erstellung und Aufzeichnung von Düngebedarfsermittlungen, der Aufzeichnungen über die Stickstoff- und Phosphatgehalte der Düngemittel, Bodenhilfsstoffe, Kultursubstrate oder Pflanzenhilfsmittel sowie der im Boden verfügbaren Stickstoff- und Phosphatmengen hat nach wie vor Bestand.

Die ursprüngliche Befreiung umfasste auch die Pflicht zur Erstellung von Nährstoffvergleichen. Durch deren Wegfall in der DüV 2020 ist diese Befreiung hinfällig.

ABER ACHTUNG: Die Befreiung umfasst nicht die neuen zu erfüllenden Dokumentationspflichten der Düngungsmaßnahmen (innerhalb von zwei Tagen) sowie die der Weidehaltung nach deren Abschluss (§ 10 Abs. 2 DüV 2020)!

Düngeverordnung 2020 – Bewirtschaftung von Flächen in den ausgewiesenen Gebieten

Am 1. Mai 2020 ist die neue Düngeverordnung in Kraft getreten. Neben Änderungen bei den allgemeinen Regeln beinhaltet sie insbesondere Neuregelungen für die Bewirtschaftung von Flächen in ausgewiesenen Gebieten. Es werden sieben verpflichtende Regelungen vorgeschrieben, die bundesweit in allen ausgewiesenen Gebieten gelten werden.

Diese Regelungen treten jedoch erst zum 1. Januar 2021 in Kraft. Für diesen Zeitpunkt ist auch das Inkrafttreten der novellierten hessischen Ausführungsverordnung vorgesehen. Im Gegensatz zu bisherigen Vorgabe müssen die Bundesländer jetzt nur noch zwei ergänzende Anforderungen festlegen, so dass dann voraussichtlich in den hessischen ausgewiesenen Gebieten insgesamt neun Anforderungen gelten.

Eine bundesweit verpflichtende Regelung betrifft die Aufbringung von Düngemitteln mit wesentlichen Stickstoffgehalt zu Kulturen, die nach dem 1. Februar ausgesät oder gepflanzt werden, die – abgesehen von Ausnahmen – nur erlaubt ist, wenn auf der betroffenen Fläche im Herbst eine Zwischenfrucht angebaut wurde.

Auch diese, die Düngung betreffende Regelung tritt am 1. Januar 2021 in Kraft. Damit muss bereits nach der Ernte der Hauptfrucht im Jahr 2020 auf Flächen in den zurzeit ausgewiesenen Gebieten eine Zwischenfrucht (Umbruch nicht vor dem 15. Januar) angebaut werden, wenn im Frühjahr 2021 eine Stickstoffdüngung zur Sommerung erfolgen soll. Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn die Ernte nach dem 1. Oktober 2020 erfolgt oder der regionale jährliche Niederschlag im langjährigen Mittel geringer als 550 mm/m2 beträgt. Zurzeit wird eine Karte erarbeitet, aus der die Regionen mit entsprechend geringem Niederschlag ersichtlich werden.

Weiterhin gelten ab dem 1. Januar 2021 in allen dann ausgewiesenen Gebieten:

  1. Reduktion des für alle in ausgewiesenen Gebieten liegenden Flächen des Betriebes ermittelten und zu einer Summe zusammengezählten Stickstoffdüngebedarfs um 20 %. Sofern der Grünlandanteil im jeweiligen Gebiet 20 % nicht überschreitet, können die Länder in ihren Landesverordnungen vorsehen, dass sie Grün­land von dieser Regelung ausnehmen. Eine entsprechende hessische Regelung wäre Inhalt der neuen Ausführungsverordnung (Jahreswechsel 2020/21).
    Die Düngerestriktion gilt nicht für Betriebe, die im Durchschnitt der Flächen, die in einem gefährdeten Gebiet lie­gen, nicht mehr als 160 kg Gesamtstickstoff je Hektar und Jahr, und davon nicht mehr als 80 kg Gesamtstickstoff je Hektar und Jahr aus mineralischen Düngemitteln aufbringen.
  2. In belasteten Gebieten gilt die Obergrenze 170 kg Gesamtstickstoff je Hektar und Jahr nicht im Betriebs­durchschnitt, sondern für jede einzelne Fläche.
  3. Die Sperrzeit für die Düngemittelaufbringung auf Grünland wird auf den Zeit­raum 1. Oktober bis 31. Januar ver­längert.
  4. Die Sperrzeit für die Aufbringung von Festmist und Kompost wird auf den Zeit­raum 1. November bis 31. Januar verlängert.
  5. Verbot der Stickstoffdüngung nach Ernte der letzten Hauptfrucht
    Ausnahmen bestehen für Winterraps (max. 60 kg N/ha), wenn der Bodenstick­stoffgehalt 45 kg N/ha nicht überschreitet sowie für Zwischenfrüchte ohne Futternutzung, wenn es sich bei den Düngemitteln um Festmist von Huf- oder Klauentieren oder Kompost handelt und damit nicht mehr als 120 kg N/ha aufgebracht werden.
    Ferner kann die zuständige Behörde längstens bis zum 1. Oktober 2021 bei Zwischenfrüchten ohne Futternutzung die Aufbringung von max. 60 kg N/ha aus flüssigen Wirtschaftsdüngern zulassen, wenn ein Lagerstättenbau bean­tragt, jedoch noch nicht abgeschlossen wurde (Härtefallregelung)
  6. Auf Grünland dürfen zwischen dem 1. September und dem Beginn der Sperr­zeit (1. Oktober) maximal 60 kg N/ha mit flüssigen organischen und flüssigen organisch-mineralischen Düngemitteln, einschließlich flüssigen Wirtschaftsdüngern aufge­bracht werden.

 

Die in den folgenden Tabellen aufgelisteten Gemarkungen sind von den Neuregelungen betroffen:

Anlage zu § 1 Abs. 1 Satz 1: Liste der Gebiete

(Gemarkungen und Trinkwasserschutzgebiete)

Tabelle a) Gemarkungen

Kreis Gemeinde Gemarkung
Bergstraße Bensheim Auerbach
Bensheim Bensheim
Bensheim Fehlheim
Bensheim Langwaden
Bensheim Schwanheim
Biblis Biblis
Biblis Nordheim
Biblis Wattenheim
Bürstadt Bobstadt
Bürstadt Bürstadt
Bürstadt Riedrode
Einhausen Groß-Hausen
Einhausen Klein-Hausen
Groß-Rohrheim Groß-Rohrheim
Heppenheim (Bergstraße) Heppenheim
Lampertheim Hofheim
Lampertheim Hüttenfeld
Lampertheim Lampertheim
Lampertheim Rosengarten
Lindenfels Winterkasten
Lorsch Lorsch
Viernheim Viernheim
Zwingenberg Rodau
Zwingenberg Zwingenberg
Darmstadt, kreisfreie Stadt Darmstadt Arheilgen
Darmstadt Darmstadt Bezirk 2
Darmstadt Darmstadt Bezirk 3
Darmstadt Darmstadt Bezirk 4
Darmstadt Darmstadt Bezirk 6
Darmstadt Wixhausen
Darmstadt-Dieburg

 

Alsbach-Hähnlein Alsbach
Alsbach-Hähnlein Hähnlein
Babenhausen Babenhausen
Babenhausen Harpertshausen
Babenhausen Harreshausen
Babenhausen Hergershausen
Babenhausen Langstadt
Babenhausen Schaafheimer Wiesen
Babenhausen Sickenhofen
Bickenbach Bickenbach
Eppertshausen Eppertshausen
Erzhausen Erzhausen
Fischbachtal Billings
Seeheim-Jugenheim Jugenheim
Seeheim-Jugenheim Seeheim
Weiterstadt Braunshardt
Weiterstadt Gräfenhausen
Weiterstadt Schneppenhausen
Weiterstadt Weiterstadt
Frankfurt am Main, kreisfreie Stadt Frankfurt am Main Bergen-Enkheim
Frankfurt am Main Berkersheim
Frankfurt am Main Bockenheim
Frankfurt am Main Bonames
Frankfurt am Main Eckenheim
Frankfurt am Main Eschersheim
Frankfurt am Main Fechenheim
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 1
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 10
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 11
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 12
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 13
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 14
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 15
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 16
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 17
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 18
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 19
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 20
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 21
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 22
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 23
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 24
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 25
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 26
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 27
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 28
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 29
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 30
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 31
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 32
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 33
Frankfurt am Main Frankfurt Bezirk 9
Frankfurt am Main Ginnheim
Frankfurt am Main Griesheim
Frankfurt am Main Harheim
Frankfurt am Main Hausen
Frankfurt am Main Heddernheim
Frankfurt am Main Höchst
Frankfurt am Main Kalbach
Frankfurt am Main Main
Frankfurt am Main Nied
Frankfurt am Main Nieder-Erlenbach
Frankfurt am Main Nieder-Eschbach
Frankfurt am Main Niederrad
Frankfurt am Main Niederursel/F.
Frankfurt am Main Niederursel/H.
Frankfurt am Main Oberrad
Frankfurt am Main Praunheim
Frankfurt am Main Preungesheim
Frankfurt am Main Rödelheim
Frankfurt am Main Schwanheim
Frankfurt am Main Seckbach
Frankfurt am Main Sindlingen
Frankfurt am Main Sossenheim
Frankfurt am Main Unterliederbach
Frankfurt am Main Zeilsheim
Groß-Gerau Biebesheim am Rhein Biebesheim
Bischofsheim Bischofsheim
Büttelborn Büttelborn
Büttelborn Klein-Gerau
Büttelborn Worfelden
Gernsheim Allmendfeld
Gernsheim Gernsheim
Gernsheim Klein-Rohrheim
Ginsheim-Gustavsburg Ginsheim
Groß-Gerau Berkach
Groß-Gerau Dornberg
Groß-Gerau Dornheim
Groß-Gerau Groß-Gerau
Groß-Gerau Wallerstädten
Mörfelden-Walldorf Mörfelden
Mörfelden-Walldorf Walldorf
Nauheim Nauheim
Raunheim Raunheim
Riedstadt Crumstadt
Riedstadt Erfelden
Riedstadt Goddelau
Riedstadt Leeheim
Riedstadt Wolfskehlen
Rüsselsheim am Main Bauschheim
Rüsselsheim am Main Haßloch
Rüsselsheim am Main Königstädten
Rüsselsheim am Main Rüsselsheim
Rüsselsheim am Main Rüsselsheimer Wald
Stockstadt am Rhein Stockstadt
Trebur Astheim
Trebur Geinsheim
Trebur Hessenaue
Trebur Trebur
Trebur Treburer Auen
Hochtaunus Bad Homburg v.d.Höhe Gonzenheim
Bad Homburg v.d.Höhe Ober-Erlenbach
Friedrichsdorf Burgholzhausen v.d.H.
Kronberg im Taunus Oberhöchstadt
Oberursel (Taunus) Bommersheim
Oberursel (Taunus) Stierstadt
Oberursel (Taunus) Weißkirchen
Steinbach (Taunus) Steinbach
Main-Kinzig Bruchköbel Bruchköbel
Bruchköbel Butterstadt
Bruchköbel Niederissigheim
Bruchköbel Oberissigheim
Bruchköbel Roßdorf
Erlensee Langendiebach
Erlensee Rückingen
Freigericht Altenmittlau
Freigericht Bernbach
Gelnhausen Hailer
Freigericht Horbach
Freigericht Neuses
Freigericht Somborn
Gelnhausen Meerholz
Großkrotzenburg Großkrotzenburg
Gründau Hain-Gründau
Gründau Lieblos
Gründau Mittel-Gründau
Gründau Niedergründau
Gründau Rothenbergen
Hammersbach Langen-Bergheim
Hammersbach Marköbel
Hanau Großauheim
Hanau Groß-Steinheim
Hanau Hanau
Hanau Kesselstadt
Hanau Klein-Auheim
Hanau Klein-Steinheim
Hanau Mittelbuchen
Hanau Wolfgang
Hasselroth Gondsroth
Hasselroth Neuenhaßlau
Hasselroth Niedermittlau
Langenselbold Langenselbold
Linsengericht Altenhaßlau
Linsengericht Geislitz
Linsengericht Großenhausen
Linsengericht Lützelhausen
Maintal Bischofsheim
Maintal Dörnigheim
Maintal Hochstadt
Maintal Wachenbuchen
Neuberg Ravolzhausen
Neuberg Rüdigheim
Nidderau Erbstadt
Niederdorfelden Niederdorfelden
Rodenbach Rodenbach
Ronneburg Ronneburg
Schöneck Büdesheim
Schöneck Kilianstädten
Schöneck Oberdorfelden
Main-Taunus

 

Eschborn Eschborn
Eschborn Niederhöchstadt
Flörsheim am Main Flörsheim
Flörsheim am Main Weilbach
Flörsheim am Main Wicker
Hattersheim am Main Eddersheim
Hattersheim am Main Hattersheim
Hattersheim am Main Okriftel
Hochheim am Main Hochheim
Hochheim am Main Massenheim
Hofheim am Taunus Diedenbergen
Hofheim am Taunus Hofheim
Hofheim am Taunus Langenhain
Hofheim am Taunus Marxheim
Hofheim am Taunus Wallau
Kelkheim (Taunus) Münster
Kriftel Kriftel
Liederbach am Taunus Niederhofheim
Liederbach am Taunus Oberliederbach
Schwalbach am Taunus Schwalbach
Sulzbach (Taunus) Sulzbach
Odenwaldkreis

 

Bad König Ober-Kinzig
Brensbach Affhöllerbach
Brensbach Brensbach
Brensbach Höllerbach
Brensbach Nieder-Kainsbach
Brensbach Wallbach
Brensbach Wersau
Brombachtal Birkert
Brombachtal Böllstein
Brombachtal Hembach
Fränkisch-Crumbach Fränkisch-Crumbach
Höchst i. Odw. Hassenroth
Höchst i. Odw. Hummetroth
Reichelsheim (Odenwald) Bockenrod
Reichelsheim (Odenwald) Eberbach
Reichelsheim (Odenwald) Frohnhofen
Reichelsheim (Odenwald) Gersprenz
Reichelsheim (Odenwald) Gumpen
Reichelsheim (Odenwald) Klein-Gumpen
Reichelsheim (Odenwald) Laudenau
Reichelsheim (Odenwald) Ober-Ostern
Reichelsheim (Odenwald) Pfaffen-Beerfurth
Reichelsheim (Odenwald) Reichelsheim
Reichelsheim (Odenwald) Unter-Ostern
Offenbach

 

Dietzenbach Dietzenbach
Dreieich Buchschlag
Dreieich Sprendlingen
Egelsbach Egelsbach
Hainburg Hainstadt
Hainburg Klein-Krotzenburg
Heusenstamm Heusenstamm
Heusenstamm Rembrücken
Langen (Hessen) Langen
Mainhausen Mainflingen
Mainhausen Zellhausen
Mühlheim am Main Dietesheim
Mühlheim am Main Lämmerspiel
Mühlheim am Main Mühlheim
Neu-Isenburg Neu-Isenburg
Neu-Isenburg Zeppelinheim
Obertshausen Hausen
Obertshausen Obertshausen
Rödermark Ober-Roden
Rodgau Dudenhofen
Rodgau Hainhausen
Rodgau Jügesheim
Rodgau Nieder-Roden
Rodgau Weiskirchen
Seligenstadt Froschhausen
Seligenstadt Klein-Welzheim
Seligenstadt Seligenstadt
Offenbach am Main, kreisfreie Stadt

 

Offenbach am Main Bieber
Offenbach am Main Bürgel
Offenbach am Main Offenbach
Offenbach am Main Rumpenheim
Rheingau-Taunus Eltville am Rhein Eltville
Eltville am Rhein Erbach
Eltville am Rhein Hattenheim
Eltville am Rhein Martinsthal
Geisenheim Geisenheim
Geisenheim Johannisberg
Geisenheim Stephanshausen
Kiedrich Kiedrich
Oestrich-Winkel Mittelheim
Oestrich-Winkel Oestrich
Oestrich-Winkel Winkel
Rüdesheim am Rhein Eibingen
Rüdesheim am Rhein Rüdesheim
Walluf Niederwalluf
Walluf Oberwalluf
Wetterau Bad Nauheim Bad Nauheim
Bad Nauheim Rödgen
Bad Nauheim Schwalheim
Bad Nauheim Wisselsheim
Bad Vilbel Bad Vilbel
Bad Vilbel Dortelweil
Bad Vilbel Gronau
Bad Vilbel Massenheim
Büdingen Calbach
Büdingen Diebach am Haag
Büdingen Eckartshausen
Büdingen Vonhausen
Echzell Bingenheim
Echzell Gettenau
Echzell Grund-Schwalheim
Florstadt Leidhecken
Florstadt Nieder-Florstadt
Florstadt Nieder-Mockstadt
Florstadt Ober-Florstadt
Florstadt Staden
Florstadt Stammheim
Friedberg (Hessen) Bauernheim
Friedberg (Hessen) Bruchenbrücken
Friedberg (Hessen) Dorheim
Friedberg (Hessen) Friedberg
Friedberg (Hessen) Ossenheim
Karben Burg-Gräfenrode
Karben Groß-Karben
Karben Klein-Karben
Karben Kloppenheim
Karben Okarben
Karben Petterweil
Karben Rendel
Limeshain Himbach
Nidda Unter-Widdersheim
Niddatal Assenheim
Niddatal Bönstadt
Niddatal Ilbenstadt
Niddatal Kaichen
Ranstadt Ober-Mockstadt
Reichelsheim (Wetterau) Beienheim
Reichelsheim (Wetterau) Dorn-Assenheim
Reichelsheim (Wetterau) Heuchelheim
Reichelsheim (Wetterau) Reichelsheim
Reichelsheim (Wetterau) Weckesheim
Rosbach v. d. Höhe Nieder-Rosbach
Rosbach v. d. Höhe Rodheim v. d. Höhe
Wölfersheim Berstadt
Wölfersheim Melbach
Wölfersheim Södel
Wölfersheim Wohnbach
Wölfersheim Wölfersheim
Wöllstadt Nieder-Wöllstadt
Wöllstadt Ober-Wöllstadt
Wiesbaden, Landeshauptstadt

 

Wiesbaden Biebrich
Wiesbaden Bierstadt
Wiesbaden Breckenheim
Wiesbaden Delkenheim
Wiesbaden Erbenheim
Wiesbaden Igstadt
Wiesbaden Kastel
Wiesbaden Kloppenheim
Wiesbaden Kostheim
Wiesbaden Nordenstadt
Wiesbaden Schierstein
Wiesbaden Wiesbaden
Gießen Hungen Obbornhofen
Hungen Trais-Horloff
Hungen Utphe
Hersfeld-Rotenburg Heringen (Werra) Leimbach
Philippsthal (Werra) Harnrode
Kassel Schauenburg Martinhagen
Wolfhagen Bründersen
Wolfhagen Elmarshausen
Wolfhagen Leckringhausen
Wolfhagen Viesebeck
Wolfhagen Wolfhagen
Schwalm-Eder Edermünde Besse
Edermünde Grifte
Edermünde Haldorf
Edermünde Holzhausen a. Hahn
Felsberg Altenbrunslar
Felsberg Beuern
Felsberg Böddiger
Felsberg Felsberg
Felsberg Gensungen
Felsberg Heßlar
Felsberg Neuenbrunslar
Felsberg Niedervorschütz
Felsberg Wolfershausen
Gudensberg Deute
Gudensberg Dissen
Gudensberg Gudensberg
Gudensberg Maden
Gudensberg Obervorschütz
Guxhagen Ellenberg
Niedenstein Ermetheis
Waldeck-Frankenberg Bad Arolsen Bad Arolsen
Bad Arolsen Braunsen
Bad Arolsen Helsen
Bad Arolsen Kohlgrund
Bad Arolsen Landau
Bad Arolsen Massenhausen
Bad Arolsen Mengeringhausen
Bad Arolsen Neu-Berich
Bad Arolsen Schmillinghausen
Bad Arolsen Volkhardinghausen
Bad Arolsen Wetterburg
Diemelsee Adorf
Diemelsee Vasbeck
Diemelsee Wirmighausen
Diemelstadt Ammenhausen
Diemelstadt Dehausen
Diemelstadt Helmighausen
Diemelstadt Hesperinghausen
Diemelstadt Neudorf
Diemelstadt Orpethal
Diemelstadt Rhoden
Frankenau Allendorf b. Frankenau
Frankenau Dainrode
Frankenau Ellershausen
Frankenau Louisendorf
Frankenberg (Eder) Geismar
Frankenberg (Eder) Haubern
Frankenberg (Eder) Viermünden
Korbach Helmscheid
Korbach Korbach
Twistetal Berndorf
Twistetal Elleringhausen
Twistetal Gembeck
Twistetal Mühlhausen
Twistetal Nieder-Waroldern
Twistetal Ober-Waroldern
Twistetal Twiste
Volkmarsen Ehringen
Volkmarsen Herbsen
Volkmarsen Külte
Volkmarsen Lütersheim
Volkmarsen Volkmarsen
Waldeck Dehringhausen

Tabelle b) Trinkwasserschutzgebiete

Zuständiges Umweltamt Bezeichnung der Messstelle
Bad Hersfeld Brunnen I, Fulda-West
Quelle III Niederaula
Quelle Steinbach im Grund
Tiefbrunnen Eichenzell (Tannhof, Brunnen Wasserwerk Eichenzell)
Tiefbrunnen Halsbach (Brunnen Lütter-Halsbach, Wasserwerk Halsbach)
Tiefbrunnen Hauneck-Rotensee
Tiefbrunnen Ulstertal, Mansbach
Darmstadt Brunnen 3, Birkenau
Hollerbrunnen, Wasserwerk VII
Quelle 1, Weibertswiesen, Kirschhausen
Frankfurt Brunnen Burgbracht, Kefenrod
Brunnen Glauberg, Glauburg
Brunnen Trais Münzenberg
Brunnen Oberdorfelden
Gießen Brunnen Antrifttal-Vockenrod
Brunnen Hattenrod
Brunnen Lauterbach-Reuters
Brunnen Schlitz-Pfordt
Brunnen Schlitz-Rimbach
Brunnen Schlitz-Rodenbachgrund
Tiefbrunnen 1 Großenlüder
Tiefbrunnen Gaudernbach
Tiefbrunnen Homberg (Ohm)-Höingen
Tiefbrunnen Schwabendorf
Kassel Tiefbrunnen Bischhausen
Tiefbrunnen Nordenbeck
Tiefbrunnen Ostheim
Tiefbrunnen Sölzer Wiese
Tiefbrunnen V Haarhausen
Wiesbaden Klingergraben, Rückershausen Aarbergen
Schürfung Exengräben Waldems, Gemarkung Waldems
Schürfung Fußbach, Daisbach Aarbergen
Schürfung Panrod I und II im Weidenborn, Aarbergen
Tiefbrunnen Teufelsgraben, Heinzenberg Grävenwiesbach
Tiefbrunnen II Lohmühle, Stadtwerke Idstein
Hessenkarte, farbig markiert sind die Gebiete, die von der Länderreglung betroffen sind

Karte der Gebiete (Gemarkungen und Trinkwasserschutzgebiete)

 


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen