- Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen - https://llh.hessen.de -

Mikronährstoffe

Die Mikronährstoffe kommen im Gegensatz zu den Makronährstoffen in deutlich geringeren Gehalten in der Pflanzensubstanz vor, daher spricht man vielfach auch von Spurennährstoffen. Sie sind für ein erfolgreiches Pflanzenwachstum und eine gesunde Pflanzenentwicklung jedoch ebenso essentiell wie die Makronährstoffe; Mangelerscheinungen sollte daher vorgebeugt werden. Zu den Mikronährstoffen zählen Chlor, Eisen, Mangan, Bor, Zink, Kupfer, Nickel und Molybdän.

Der LLH führt Feld- und Gefäßversuche (insbesondere auch Mikronährstoffversuche) durch, die düngungsbedingte Effekte untersuchen. Die Ergebnisse der Versuche werden veröffentlicht und fließen über unsere Beratungskräfte in die Praxis ein.

Aktuelle Themen

 

Welchen Nutzen bringen (Mikro)-Nährstoffbeizen bei Weizen?

Nährstoffbeizen werden von Unternehmen im Agribusiness intensiv beworben mit dem Anspruch, über eine verbesserte Versorgung mit (Mikro-)nährstoffen die Keimung und Jugendentwicklung im Herbst und Winterhärte zu fördern, bis hin zu einer gesteigerten Ertragsleistung.
Weiter

Mikronährstoffe in der Pflanze

Welche Funktionen übernehmen Mikronährstoffe in Pflanzen, welche Mangelsymptome sind charakteristisch und wie kann man mit Düngung gegensteuern?
Weiter