Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Eiweißinitiative

Neues Online-Tool unterstützt Vermarktung von Eiweißpflanzen

Sie suchen nach Vermarktungspartnern für Ackerbohnen, Futtererbsen, Sojabohnen und Süßlupinen?

Mit dem neuen Online-Tool Wo Eiweißpflanzen vermarkten?“ können Sie im Umkreis bis zu 200 km zum eingegebenen Standort nach potentiellen Vermarktungspartnern suchen. Über eine interaktive Karte werden dann mögliche Vermarktungspartner mit ihren Kontaktdaten (Adresse, Telefon, Internetpräsenz) aufgelistet. Eine Auswahl nach konventionellem und ökologischem Anbau ist möglich. Das Tool wurde gemeinsam von der Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP), der Saaten-Union und dem Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne (DemoNetErBo) entwickelt. Die Kontaktdaten werden laufend aktualisiert.

Das neue Tool ist besonders hilfreich für Landwirte, die neu in den Anbau von Körnerleguminosen einsteigen bzw. diesen erweitern wollen und nach potentiellen Vermarktungspartnern suchen.

In den letzten Jahren hat sich der Anbau von Eiweißpflanzen in Deutschland positiv entwickelt. Die Hessische Landesregierung unterstützt und fördert durch ihre ländereigene Eiweißinitiative und mit der HALM C.1-Maßnahme „Vielfältige Kulturen im Ackerbau“ den Anbau heimischer Eiweißpflanzen. 2019 lag die Anbaufläche mit Körnerleguminosen in Hessen bei rund 9.000 ha. Die C.1-Maßnahme, bei der mindestens 10 % der Ackerfläche mit Leguminosen anzubauen sind, wurde mit Beginn 2020 wieder neu aufgelegt. Durch die große Nachfrage kann für dieses Jahr wieder mit einem deutlichen Anstieg bei den Eiweißpflanzen gerechnet werden. Erste Schätzungen vom Statistischen Bundesamt gehen für 2020 für Hessen von einem Anstieg von rund 24 % bei Ackerbohnen und 16 % bei Erbsen (im Vergleich zum Vorjahr) aus.

Weitere Vermarktungsplattformen

Auf der Online-Plattform Leguminosenmarkt, können ebenfalls Angebote und Gesuche zu Eiweißpflanzen einstellt werden. Eine weitere Möglichkeit bietet die Plattform der  Saaten-Union, auf der neben Eiweißpflanzen auch  Vermarktungspartner für die Kulturen Hafer, Dinkel und Durum gefunden werden können.

Weitere Informationen zum Anbau bis zur Vermarktung von Ackerbohnen und Erbsen finden Sie unter Demonstrationsnetzwerk Erbse / Bohne und der Hessischen Eiweißinitiative.


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen