- Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen - https://llh.hessen.de -

Pflanzenschutz

Unsere Gartenpflanzen und unsere gärtnerischen Erzeugnisse werden immer wieder durch verschiedensten Schadorganismen oder auch abiotische Faktoren beeinträchtigt. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie mittels vorbeugender und vorrangig alternativer Maßnahmen Ihre Pflanzen schützen und Ernteverluste minimieren.

Aktuelles

 

Giersch – Problem im Hausgarten oder wertvolles Wildkraut?

Giersch (Aegopodium podagraria) gilt als eines der hartnäckigsten "Un"kräuter und kann im Garten ziemliche Probleme verursachen. Die Ausbreitung kann durch Samen und Rhizombildung erfolgen. Andere Kulturpflanzen können hierdurch stark in ihrer Entwicklung eingeschränkt werden. Eine frühzeitige Bekämpfung wirkt dem entgegen.
>> Weiter
 

Apfelbaumgespinstmotte - Behandlungszeitraum beginnt

In den vergangenen Jahren kam es in vielen Teilen Hessens, besonders im Streuobstbereich zu einem erhöhten Vorkommen der Apfelbaumgespinstmotte (Yponomeuta malinellus). In diesem Jahr ist der Druck je nach Lage als hoch bis sehr hoch zu bezeichnen und somit vielerorts bekämpfungswürdig.
>> Weiter
 

Wer stört im Apfelbaum?

Die Zeit des Austriebs ist im Obstgarten oft entscheidend für eine erfolgreiche Baumentwicklung und eine gute Obsternte.
>> Weiter
 

Wühlmäuse im Obstgarten finden und fangen

Während der vegetationsarmen Zeit präferieren Wühlmäuse besonders die saftigen Wurzeln von Obstbäumen – aber auch von Stauden.
>> Weiter
 

Pflanzenschutz - Überwintern von Kübelpflanzen

Im Winterquartier trüben Schildläuse häufig die Begeisterung des Kübelpflanzengärtners. Besonders wenn keine geeigneten Räume zur Überwinterung zur Verfügung stehen und bei höheren Temperaturen in Wohnräumen überwintert werden muss, bauen sich schnell große Schädlingspopulationen auf.
>> Weiter
 

Gewinner des Klimawandels: Invasive Schildläuse

Infolge der drei vergangenen trockenen Jahre mit Temperaturrekorden treten manche Schädlinge immer mehr in den Vordergrund. Eine Gruppe dieser tierischen Schaderreger sind die Schildläuse
>> Weiter
 

Diplodia – der Schwarze Rindenbrand

Vermehrt Baumausfälle im Streuobst
>> Weiter
 

Marienkäfer: Raubtierfütterung im Garten

Marienkäfer sind effiziente, ökologisch arbeitende Blattlausfeinde. Doch sollen sie erfolgreich Schädlingspopulationen dezimieren, müssen die Rahmenbedingungen im Garten stimmen …
>> Weiter
 

Veralgte Gartenteiche natürlich reinigen

Viele Gartenteiche sind ab dem Frühsommer mehr oder weniger stark veralgt - vor allem durch grüne Fadenalgen, die sich bei steigender Wassertemperatur und Sonneneinstrahlung sehr gut ausbreiten können.
>> Weiter
 

Unkrautbeseitigung auf Wegen und Flächen

Kaum wird es Frühjahr und die ersten Pflanzen treiben aus, da macht sich auch das „unerwünschte“ Grün auf Terrassen, Wegen und Plätzen breit. Egal, ob wir dazu Beikraut, Wildkraut oder Unkraut sagen, fast alle Gartenliebhaber sind wenig erfreut darüber und möchten es loswerden, aber wie?
>> Weiter
 

Der Trauer-Rosenkäfer - Freund oder Feind meiner Pflanzen?

Tauchen an unseren Pflanzen Tiere auf, stellt sich die Frage ist es ein Schädling - ja oder nein?
>> Weiter
 

Borkenkäfer – Da kommt was auf uns zu!

Der Sommer 2018 war heiß und trocken. Noternten in der Landwirtschaft waren unter anderem die Folge. Doch was ist eigentlich mit den vielen Bäumen in den Parks, auf Friedhöfen und im Straßenbegleitgrün? 
>> Weiter