- Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen - https://llh.hessen.de -

Kartoffeln

Der Kartoffelanbau in Hessen liegt schon seit Jahren auf einem konstanten Niveau. Er umfasst im Durchschnitt der Jahre ca. 4400 ha und nimmt somit nur 1% der hessischen Ackerfläche ein. Trotzdem ist der Kartoffelanbau für die Betriebe, welche Kartoffel in der Fruchtfolge stehen haben, ein wichtiges Standbein. Mit 3600 ha wird der Großteil der Fläche genutzt, um Speisekartoffeln für den direkten Verzehr zu produzieren. Lediglich 700 ha werden als Industrie- oder Stärkekartoffel vermarktet.

Themen

 

Kartoffelschläge ausreichend mit Kalium versorgen

Es ist bekannt, dass eine ausreichende Kaliumversorgung sowohl die Qualitätseigenschaften (Beschädigungsempfindlichkeit, Schwarzfleckigkeit, Rohbreiverfärbung) wie auch den Ertrag verbessern kann.
>> Weiter
 

Kartoffelpflanzgut vor dem Abladen kontrollieren

Die Auslieferung von Kartoffelpflanzgut hat begonnen. Sie sollten bei Anlieferung der Ware anwesend sein, bzw. jemanden beauftragen und die Ware vor dem Abladen auf offene Mängel (z.B. Fäulnis, schwere Beschädigungen) untersuchen.
>> Weiter
 

Kartoffellegen: Bodenbearbeitung und Pflanzung

Die Witterungen der vergangenen Jahre haben uns immer wieder gezeigt, wie unterschiedlich die Entwicklungsbedingungen für die Kartoffeln im Frühjahr sind. Wir als Anbauer können jedoch keinen Einfluss auf die Witterung nehmen. Wir haben es aber in der Hand, den Kartoffeln die bestmöglichen Startbedingungen zu ermöglichen.
>> Weiter
 

Unkrautbekämpfung

Die Basis für eine erfolgreiche chemische Unkrautbekämpfung im Kartoffelbau ist die Vorauflaufbehandlung mit geeigneten Bodenherbiziden in der notwendigen Aufwandmenge.
>> Weiter
 

Beizung

Die Kartoffelbeizung ist letztendlich nur ein Baustein, um Qualität zu erzeugen. Neben der Beizung spielen aber auch Faktoren wie optimale Pflanzbettbereitung, wie Bodentemperatur, wie gut zersetztes organisches Material und gesundes Pflanzgut eine große Rolle.
>> Weiter
 

Krautabtötung

Die Krautabtötung ist mittlerweile im intensiven Kartoffelanbau ein gängiges Verfahren
>> Weiter
>> Weitere Beiträge