Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Obstbau

Die neue Düngeverordnung – Informationen für den Obstbau

Die Neufassung der Düngeverordnung vom Mai 2017, hat im Obstbau folgende Geltungsbereiche. Sie ist allgemeingültig, weil Obstflächen zu den landwirtschaftlich genutzten Flächen gehören.

Im Speziellen gilt für die Düngebedarfsermittlung und den Nährstoffvergleich, dass es Ausnahmen von der Pflicht zur schriftlichen Dokumentation gibt. Die Ausnahme besteht für Betriebe:

  • mit Strauchbeeren- und Baumobstflächen und nicht im Ertrag stehende Dauerkulturflächen des Obstbaus
  • die auf keinem Schlag wesentliche Nährstoffmengen (= 50 kg /ha, = 30 kg P/ha) an Stickstoff oder Phosphat pro Jahr ausbringen
  • die abzüglich der Baumobst- und Strauchbeerflächen weniger als 15 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche bewirtschaften
  • und die höchstens bis zu 2 ha Gemüse, Hopfen, Wein oder Erdbeeren anbauen.

Für Stickstoffdüngemittel mit einem wesentlichen N-Gehalt, also N >1,5 % in Trockenmasse, gilt auf Ackerland eine Sperrfrist von nach der Ernte bis 31.01. Davon abweichend gilt für Erdbeeren und Beerenobst eine Sperrfrist von 01.12 bis zum 31.01. Für Erdbeeren unter Vlies und Folie ist auf Antrag beim Amt für den ländlichen Raum eine Änderung der Sperrfrist von z.B. 15.11 bis zum 15.01. möglich. Baumobst ist eine Dauerkultur und kein Ackerland.

Für Kompost und Mist gilt eine Sperrfrist vom 15.12. bis 15.01. Eine Kompostgabe kann maximal einmalig mit 510 kg N in einem Zeitraum von drei Jahren gegeben werden, oder mit  170 kg N pro Jahr im Durchschnitt der Flächen. Die Bioabfallverordnung sieht eine Gabe von 30 t/ha pro 3 Jahre bei besonders schadstoffarmen Komposten vor.

Bei Erdbeeren besteht bei mehr als 2 ha Anbaufläche die Pflicht zur Dokumentation der Durchführung von Düngebedarfsermittlung und Nährstoffvergleich. Die Stickstoffbedarfswerte liegen bei der Pflanzung bei 60 Kg N/ha (ohne Ertragsgegenüberstellung). Im Frühjahr des Ertragsjahres bei 60 kg N/ha (140 dt Ertrag) und im Sommer nach der Ernte auch bei 60 kg N/ha. Anhand zweier Tabellen erläuterte Hr. Trapp die Düngerbedarfsermittlung bei Erdbeeren.

Düngebedarfsermittlung N Erdbeeren Frühjahr

Stickstoff Düngebedarfsermittlung Erdbeeren
Bezeichnung Schlag / Bewirtschaftungseinheit  Beispiele Schlag A Schlag B+C Schlag C
 Schlag / Bewirtschaftungseinheit  Name
 Pflanzjahr  Frühjahr
1. und/oder 2. Pflückjahr
 Nach der Ernte
 Bedarfsermittlung  Datum
 Stickstoffbedarf / Nähestoffbedarf  kg N/ha  60  60  60
 Ertragsniveau lt. Tabelle  dt/ha  0  140  0
 Ertragsniveau Betrieb Ø 3 Jahre  dt/ha  0  0
 Ertragsdifferenz  dt/ha  0  0
 Zu/Abschlag 20% Abweichung – 20 kg/ha  kg N/ha  0  0
 minus Boden Nmin 0 – 30 cm  kg N/ha
 minus n-Nachlieferung Boden
(Humus<4% = 0 / >4% = -20
 kg N/ha  0  0  0
minus n_nachlieferung organ. Düngung /
Kompost Vorjahr
 kg N/ha
minus n-Nachlieferung Vorkultur
Getreide = 0 / Kleegras = +20/lt. Tabelle
 kg N/ha  0  0
Zuschlag bei Abdeckung Vlies/Folie +20  kg N/ha  0
Stickstoffdüngebedarf  kg N/ha

Im folgendem legte Hr. Trapp die Phosphat Düngebedarfsermittlung bei Erdbeeren dar. Der Bedarf richtet sich nach Entzugswerten der Kultur und den Gehaltsklassen im Boden. Mindestens alle 6 Jahre muss eine Bodenuntersuchung erfolgen. Ab 20 mg P2O5/100 g  Boden  ist als maximale Düngung die P-Feldabfuhr durch die Kultur möglich. Dabei ist ein aufsummieren der Feldabfuhr über drei Jahre möglich. Der P-Entzug bei Erdbeeren liegt bei einem Ertrag von 140 dt/ha bei 7 kg P2O5/Jahr, so dass nach drei Jahren eine Düngung von 21 kg P2O5 möglich ist. Bei niedrigeren Gehaltsklassen kann die Phosphatgabe entsprechend der Bodenuntersuchungsergebnisse auch über dem Kulturentzug liegen.

Ein Nährstoffvergleich ist ab 2 ha Erdbeeranbau notwendig. Anhand folgender Abbildung erklärte Hr. Trapp wie er dargestellt werden kann.

Für Erdbeeren notwendig!
Wenn > 2 ha
Gültige Kontrollwerte nicht zu überschreiten:
  • Ø 3 Jahre   N = 50 kg/ha pro Jahr
  • Ø 6 Jahre   P205 = 10 kg/ha pro Jahr

Nährstoffvergleich Erdbeeren


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen