Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beiträge mit Tag ‘Afrikanische Schweinepest’

Beitragsarchiv

Es wurden 5 Beiträge gefunden:

 

Afrikanische Schweinepest (ASP) – Was Landwirte tun können

Bei der ASP handelt es sich um eine anzeigepflichtige Tierseuche, von der ausschließlich Wild- und Hausschweine betroffen sind. Für andere Tierarten und den Menschen ist das Virus ungefährlich.

>> Weiter
 

Ausnahmeregelungen für Teilnehmer am ASP-Statusverfahren

Um im Falle des Ausbruchs der ASP von den Ausnahmeregelungen von der Untersuchungspflicht für die zu verbringenden Schweine in Restriktionszonen Gebrauch machen zu können, besteht für Schweine haltende Betriebe in Hessen die Möglichkeit für eine freiwillige Teilnahme am  ASP-Statusverfahren.

>> Weiter
 

Schweinemarkt: Sorge vor ASP-Einschleppung

In Polen - 12 km südlich von Cottbus - wurde ein verendetes Wildschwein aufgefunden, das mit dem ASP-Virus infiziert war. Die ASP Erreger unterscheiden sich stark von der klassischen Schweinepest. Damit rückt die Epidemie nochmals näher an Deutschland heran.

>> Weiter
 

Schweinemarkt: ASP als Unsicherheitsfaktor

Angesichts des Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Belgien ist die deutsche Schweinebranche verunsichert. Zuverlässige Szenarien können derzeit kaum abgeleitet werden.

>> Weiter
 

Trockenheit: Futterbörsen in Deutschland schaffen Abhilfe

Die ausgeprägte Trockenheit führt in dieser Saison zu einer limitierten Verfügbarkeit von Futtergetreide und Stroh.

>> Weiter