Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beiträge mit Tag ‘Getreide’

Beitragsarchiv

Es wurden 50 Beiträge gefunden:

 

Getreidemarkt: Roggenbilanz knapp, Futtergetreide gefragt

Die Ernte 2016 dürfte nach Einschätzung der Marktbeteiligten weitgehend durchgehandelt sein. Doch die Vermarktungssaison ist noch nicht gelaufen.

>> Weiter
 

Bei der Getreidevermarktung auf positive Preissignale warten

Der Markt ist global übersorgt, regional aber durchaus knapp Am Getreidemarkt kommen momentan kaum Abschlüsse in die Bücher. Eine geringe Abgabebereitschaft der Erzeuger trifft auf eine verhaltende Nachfrage von Seiten der aufnehmenden Hand. Die Saison 2016/17 ist aber noch nicht gelaufen, denn bis zur neuen Ernte dürften bei den Mühlen noch Versorgungslücken auftreten. Mit geschätzten 9,74 Mio. t markiert der Lagerbestand an Weizen in der EU in dieser Saison seinen niedrigsten Stand seit 13 Jahren.

>> Weiter
 

Getreidemarkt: Preise im Rückwärtsgang

Am europäischen Terminmarkt sind die Weizenkurse in dieser Woche weiter gefallen. Dies überrascht, hatte sich noch zu Jahresbeginn ein Aufwärtstrend etabliert, der u.a. durch die regen Exporte und Anbauflächeneinschränkung in den USA gestützt wurde.

>> Weiter
 

Weizen: Wie groß ist der Preisspielraum nach oben?

Aktuell machen Meldungen über eine Anhebung der Beimischungsquoten von Bioethanol und Pflanzenöl in den USA die Runde.

>> Weiter
 

Die Wagen-Trocknung: Eine kostengünstige Lösung

Bei den teilweise schwierigen Witterungsverhältnissen wird auf manchen Betrieben verstärkt über eine Wagen-Trocknung nachgedacht.

>> Weiter

Schwefelbedarf und Düngungsempfehlung für einzelne Kulturarten

Pflanzen können Stickstoff nur effizient nutzen und in Proteine umwandeln, wenn ihre Schwefelzufuhr gesichert ist. Der Schwefelbedarf kann durch organische Düngung alleine nicht gedeckt werden, da der Schwefel organisch gebunden ist!

>> Weiter

Feuchtgetreide fachgerecht konservieren

Anhaltende Niederschläge verzögern häufig die Getreideernte und machen so dem Vorsatz, das Getreide zum optimalen Erntezeitpunkt möglichst schnell lagerstabil zu machen, einen Strich durch die Rechnung. Dies geht einerseits zu Lasten des Futterwertes, andererseits erhalten Mikroorganismen, vor allem Mykotoxin-bildende Feldpilze, günstige Wachstumsbedingungen.

>> Weiter
 

Mit Sodagrain mehr beständige Stärke in die Milchkuhration - eine Alternative zu Körnermais!?

Der Einsatz von wirtschaftseigenem Getreide in der Milchkuhfütterung ist immer wieder Grund für Diskussionen. Neben der Preiswürdigkeit spielt hier zum Einen der Gehalt an im Pansen schnell abbaubarer Stärke und Zucker eine entscheidende Rolle hinsichtlich der täglichen Einsatzmenge, um einer Pansenübersäuerung vorzubeugen.

>> Weiter

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen