Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beiträge mit Tag ‘Kälber’

Beitragsarchiv

Es wurden 30 Beiträge gefunden:

 

Aussichten für den Rindermarkt

Kurz vor den Osterfeiertagen bleibt die Nachfrage nach Jungbullen bei moderaten Stückzahlen eher verhalten. Infolgedessen tendieren die Bullenpreise insgesamt schwächer.

>> Weiter
 

Rindermarkt: Für Nutzkälber weiterhin freundlich

Jungbullen der höheren Qualität werden aktuell etwas schwächer nachgefragt.

>> Weiter
 

Markt für Schlachttiere zweigeteilt

Das verfügbare Angebot an Milchkühen, die zur Schlachtung anstehen ist hoch. Seit Mai 2015 (Abschaffung der Milchquote) ist der Bestand jedoch rückläufig.

>> Weiter
 

Preise für Jungbullen stabil!

Das verfügbare Angebot steht einer wieder lebhafteren Nachfrage gegenüber. Die Preise zogen in der 43. Kalenderwoche nochmals an. Bei der Rinder-Geschlachtetnotierung der Länder: Baden-Württemberg - Hessen - Rheinland-Pfalz lagen die Preise für Jungbullen der Kategorie R3 bei 3,87 Euro/kg SG.

>> Weiter
 

Rindermarkt: Jungbullen und Kälber tendieren fester

Die Preise für Jungbullen tendieren weiterhin fest. In der Kategorie R3 hat sich der Preis im Gleichgewicht auf einem Niveau von 3,79 EUR/t eingependelt.

>> Weiter
 

Wieder stabilere Rindfleischpreise

Bei der Rinder-Geschlachtetnotierung der Länder: Baden-Württemberg / Hessen / Rheinland-Pfalz zogen die Kurse in der 34. Kalenderwoche für Rindfleisch leicht an.

>> Weiter
 

Mensch und Tier leiden unter der Hitze

Ein geringes Angebot trifft auf eine noch ruhigere Nachfrage. Die fallenden Kuhpreise haben auch Auswirkungen auf die Jungbullenkurse. Der Markt steht insgesamt unter Druck.

>> Weiter
 

Schlachtrindermarkt: Preisniveau von 2017 erreicht!

Die Preise für Jungbullen R 3 stabilisieren sich auf dem Preisniveau des Vorjahres. Deutlich in der Grafik  zu sehen, ist das in den Sommermonaten am wenigsten für Schlachttiere zu erlösen ist.

>> Weiter