Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beiträge mit Tag ‘Rinder’

Beitragsarchiv

Es wurden 156 Beiträge gefunden:

 

Marktanalyse Rinder

Die 28. Kalenderwoche beschert ein ferienbedingt schwungloses Rindergeschäft. Bei der Rinder-Geschlachtetnotierung der Länder: Baden-Württemberg / Hessen / Rheinland-Pfalz gaben die Kurse für Rindvieh nach.

>> Weiter
 

Club der 100 000 Liter-Kühe

Im Stil eines Langstreckenläufers hat die Jerom-Tochter Nana GP83 inzwischen die 100 000 Liter-Grenze auf dem Zuchtbetrieb der Familie Arras in Gumpen überschritten.

>> Weiter
 

Club der 100 000 Liter-Kühe

In beeindruckender Manier konnte die Familie Breithecker in Ellar auf dem Weidehof die September-Tochter Clarina VG 85 exakt 10-jährig nach Überschreiten der 100 000 Liter-Grenze vorstellen.

>> Weiter
 

Angus aus Hessen international gefragt

Beim Sommer-Treffen der hessischen Angus-Züchter, das alljährlich von der ZBH ausgerichtet wird, standen auch Fragestellungen wichtiger Entwicklungen der Rinderzucht und der Rasse Angus im Vordergrund.

>> Weiter
 

Kühe und Färsen sind gesucht!

Bei der Rinder-Geschlachtetnotierung der Länder: Baden-Württemberg / Hessen / Rheinland-Pfalz zogen die Kurse auch in der 26. Kalenderwoche  für Rindvieh an.

>> Weiter
 

Hochkarätige nationale Holstein-Schau in Oldenburg

Nach zwei Jahren traf sich die Spitze der deutschen Holsteinzucht wiederum in der EWE Arena in Oldenburg, um die besten Kühe in den einzelnen Altersklassen zu ermitteln. Nach den Schauen des letzten Winters gab es sicherlich einige favorisierte Kandidatinnen und die Qualität der Kühe, die auf vielen Landesschauen gezeigt wurde, war enorm hoch, so dass spannende Konkurrenzen zu erwarten waren.

>> Weiter
 

Fleischverbrauch und Fleischverzehr in Deutschland

Marktverlauf Rinder: Bei der Rinder-Geschlachtetnotierung der Länder: Baden-Württemberg / Hessen / Rheinland-Pfalz zogen die Kurse in der 25. Kalenderwoche  für Jungbullen leicht an. Ein kleines Angebot stützte die Kurse.

>> Weiter
 

Preise auf dem Niveau der Vorwochen

Bei der Rinder-Geschlachtetnotierung der Länder Baden-Württemberg / Hessen / Rheinland-Pfalz bleibt es bei einer unveränderten Marktlage. Die Jungbullenpreise konnten sich behaupten, bzw. leicht festigen, bei weiblichen Tieren zogen die Kurse leicht an.

>> Weiter