- Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen - https://llh.hessen.de -

Haltung

Themen

 

Drei Jahre mit intaktem Schnabel - so kann es klappen

Die Minimierung von Federpicken und Kannibalismus stellt in der Jung- und Legehennenhaltung die größte Herausforderung dar.
Weiter
 

Artgemäße Verhaltensweisen in der Aufzucht und Legehennenhaltung unterstützen

Die Ausführung des artgemäßen Futtersuche- und Futteraufnahmeverhaltens ist genauso wichtig wie die Nährstoffaufnahme. Nur beides zusammen wirkt vorbeugend gegen Federpicken und Kannibalismus.
Weiter
 

Minimierung des Federpickens bei Mastputen

An dem Netzwerk „Minimierung des Federpickens bei Mastputen“ nahmen deutschlandweit sechs Putenmastbetriebe teil.
Weiter
 

Nestumbau beim Hühnermobil

Das Landwirtschaftszentrum Eichhof in Bad Hersfeld betreibt seit 2017 ein Hühnermobil. Nachdem alle notwendigen Arbeiten für die Bewirtschaftung zur Routine wurden, kamen Vorschläge der Mitarbeiter für die Optimierung der Abläufe und der technischen Ausführung des Hühnermobils.
Weiter
 

Video: Freilandhaltung von Legehennen im Mobilstall

Am Landwirtschaftszentrum Eichhof in Bad Hersfeld werden seit 2017 ca. 240 Legehennen und drei Hähne in einem mobilen Stall gehalten.
Weiter
 

Tipps für die mobile Hühnerhaltung

Bei der mobilen Hühnerhaltung gibt es viele kritische Phasen, die besonders gut betreut werden müssen.
Weiter
 

Videos zur Haltung unkupierter Hennen und Schweine

Zwei Modell- und Demonstrationsbetriebe Tierschutz haben sich bei der Arbeit über die Schulter sehen lassen: Martin Stodal und die Agrar GmbH Veckenstedt.
Weiter
 

Innovative Beschäftigungsideen - Ein Betrieb aus Wilsum zeigt, wie es geht

Schon jetzt bereiten sich innovative Betriebe auf die Haltung von Hennen mit intaktem Schnabel vor. Doch nicht nur die Herdenführung von konventionellen Hennen mit intaktem Schnabel ist etwas neues auf dem Betrieb Mardink,
Weiter
 

Beschäftigung minimiert Federpicken und Kannibalismus

Auch das Beschäftigungsmanagement gehört zu den wichtigen Themen bei der Frage, wie zukünftig das Risiko für Federpicken und Kannibalismus bei Legehennen mit intaktem Schnabel minimiert werden kann.
Weiter
 

Gefiederzustand verrät viel über Verhaltensstörungen

Federpicken und Kannibalismus sind bei Legehennen weltweit bekannte Verhaltensstörungen, die zu Leistungseinbußen und erhöhter Mortalität führen können. Diese Verhaltensstörungen können nur minimiert werden, wenn sie rechtzeitig erkannt und die Ursachen bekämpft werden.
Weiter