Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Rinder

EIP-Agri-Projekt „Tierwohl Milchvieh Hessen“ sucht Testbetriebe

Tierhaltende landwirtschaftliche Betriebe sind seit 2014 zur betrieblichen Eigenkontrolle anhand geeigneter Tierschutzindikatoren verpflichtet (TierSchG § 11 (8). Dafür kann das „Tierwohl-Tool Milchvieh“, eine Excel-Anwendung, die im Projekt „Netzwerk Pilotbetriebe“ entwickelt wurde, genutzt werden.

Mit Hilfe der Anwendung können wichtige Tierschutzindikatoren beim Rundgang durch die Herde einfach und schnell erfasst werden. In Kombination mit Angaben zur Haltungsumgebung und den Ergebnissen der Milchleistungsprüfung kann die Tierwohlsituation der Milchviehherde umfassend eingeschätzt werden. Ziel des EIP-Agri-Projektes Tierwohl Milchvieh Hessenist es, das Tool auf 40 hessischen Milchviehbetrieben in der Praxis zu testen und die aktuelle Tierwohl-Situation der Milchviehbetriebe in Hessen repräsentativ zu erfassen und zu bewerten.

Dafür suchen wir Sie als interessierten Testbetrieb!

Was wollen wir auf Ihrem Betrieb machen?

Wir erfassen auf Ihrem Betrieb mit Ihnen zusammen verschiedene Indikatoren zum Tierwohl der laktierenden Milchkühe aus den Bereichen:

  • Haltung & Management
    – Platzangebot
    – Weide & Auslauf
    – Wasserversorgung
  • Tierbeurteilung
    – Körperkondition
    – Sauberkeit
    – Integumentschäden
    – Lahmheiten
  • Euter- und Stoffwechselgesundheit
    – Zellzahlen
    – Fett-Eiweiß-Quotient
Ergebnis-Diagramm des Tierwohl-Tools
Ergebnis-Diagramm des Tierwohl-Tools

Direkt im Anschluss werten wir die betriebsspezifischen Daten mit dem Excel-Tool „Tierwohl-Tool Milchvieh“ aus und besprechen das Ergebnis mit Ihnen.

Was ist der Nutzen für Sie?

Sie erhalten einen detaillierten Einblick in die Tierwohlsituation auf Ihrem Betrieb und eine Einordnung im Vergleich zu den fachlichen Richtwerten und anderen Betrieben aus dem Netzwerk Pilotbetriebe. Die betriebsspezifischen Ergebnisse können Sie nutzen, um gezielt das Tierwohl Ihrer Milchkühe zu optimieren. Sie lernen das Excel-Tool „Tierwohl-Tool Milchvieh“ kennen und können dieses auch in Zukunft zur betrieblichen Eigenkontrolle nutzen.

Welcher Aufwand ist für Sie damit verbunden?

  • Einmaliger Betriebsbesuch im Zeitraum Herbst 2020 bis Frühjahr 2021
  • Je nach Herdengröße etwa 3 Stunden für die Erfassung aller Tierwohl-Daten
  • Datenbereitstellung von verschiedenen Angaben zur Haltungsumgebung (Laufflächengröße, Liegeflächengröße, Anzahl der Fressplätze und Liegeplätze, etc.)
  • Bereitstellung von Daten der MLP des HVL Hessen.

Für Ihren Aufwand erhalten Sie eine einmalige Aufwandsentschädigung in Höhe von 300,00 €.

Was passiert mit den Daten Ihres Betriebs?

Ihre Daten werden anonymisiert und ausschließlich im Rahmen des EIP-Agri Projekts „Tierwohl Milchvieh Hessen“ verwendet. Die Daten werden weder an Dritte noch an Behörden weitergegeben.

Wie ist das Excel-Tool „Tierwohl-Tool Milchvieh“ entstanden?

In dem interdisziplinären Projekt „Netzwerk Pilotbetriebe“ wurden über mehrere Jahre Daten von ca. 40 konventionellen und 40 ökologisch wirtschaftenden Betrieben erfasst und ausgewertet, um die Klimawirkungen und die ökologische Nachhaltigkeit der Betriebssysteme abzuleiten. Dabei wurde auch die Tierwohlsituation der Milchviehbetriebe umfassend analysiert und bewertet. Aufbauend auf dieser Datengrundlage wurde das Excel-Tool „Tierwohl-Tool Milchvieh“ entwickelt, um den Betrieben mit einem einfachen und praxisnahen Werkzeug die Erfassung der Tierwohlsituation im Rahmen der betrieblichen Eigenkontrolle zu ermöglichen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Benötigen Sie nähere Informationen zum Projekt oder möchten am Projekt teilnehmen?

Nutzen Sie das Formular im Downloadbereich und schreiben Sie eine E-Mail an:

Sylke Ordemann sylke.ordemann@llh.hessen.de

oder

Johanna Krähling jk@ifoel.de

 

Wer sind die Projektpartner?

Hauptverantwortlich: Ingenieurbüro für Ökologie und Landwirtschaft (IfÖL) GmbH

Mitglieder der Operationellen Gruppe:

  • Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH)
  • Hessischer Verband für Leistungs- und Qualitätsprüfungen in der Tierzucht e.V. (HVL)
  • Arbeitsgemeinschaft für Rationalisierung, Landtechnik und Bauwesen in der Landwirtschaft Hessen e.V. (ALB)
  • 5 Praxisbetriebe

Assoziierte Partner:

  • Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV)
  • Landkreis Limburg-Weilburg
    Amt für Ländlichen Raum, Umwelt, Veterinärwesen und Verbraucherschutz
    Fachdienst Veterinärwesen und Verbraucherschutz
    Dr. Kerstin Herfen; Amtstierärztin

Projektlaufzeit: 2020 – 2023

Europäische Innovationspartnerschaft (EIP Agri)

Die Operationelle Gruppe „Tierwohl Milchvieh Hessen“ wird durch die EU im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft (EIP-Agri) und den Entwicklungsplan für den ländlichen Raum des Landes Hessen 2014 – 2020 (EPLR) für 3 Jahre gefördert. Ziel der EIP-Agri ist, Innovationen zu entwickeln, um Nachhaltigkeit und Effizienz in der Landwirtschaft zu steigern. Der Bedarf für Innovationen kommt idealerweise aus der Praxis und Landwirte sind bei der Entwicklung von Lösungen aktiv beteiligt. In Operationellen Gruppen (OG) arbeiten Landwirte, Wissenschaftler, Berater, NGO und Wirtschaftspartner gemeinsam an der Entwicklung und Erprobung einer Innovationsidee.

Grundlage für die Förderung sind die „Richtlinien des Landes Hessen zur Förderung von Innovation und Zusammenarbeit in der Landwirtschaft und in ländlichen Gebieten (RL – IZ) im Rahmen der „Förderung der ländlichen Entwicklung durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER)“.

 


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen