- Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen - https://llh.hessen.de -

Miscanthus


Miscanthus

Standort
Böden mit guter Wasser- und Stickstoffversorgung
Nicht geeignet sind staunasse Böden
Pflanzung
Mai bis Mitte Juni
1 Pflanze/m²
Pflanzweite 100 cm x 100 cm
Düngung
Im 1. Jahr keine Düngung
Ab dem 2. Jahr 50 kg/ha N
Ernte/Ertrag
Februar/März nach dem Abtrocknen des Bestandes
Bei einem Trockensubstanz-Gehalt von 80 % = 20 – 30 t/ha Trockenmasse
Ab 2. Standjahr Nutzung 15 – 20 Jahre
Energetische Verwendung
Direkt zur Verbrennung. 2,23 kg Miscanthus ersetzen 1 l Heizöl. Die Verbrennung von Halmgütern ist in automatisch beschickten Heizanlagen grundsätzlich zulässig. Im Leistungsbereich zwischen 4 und 100 kW ist hierfür keine gesonderte Genehmigung erforderlich. Allerdings gibt es derzeit keine Heizanlage, die die laut Bundes-Immissionsschutzgesetz erforderlich Typprüfung für die Verbrennung von Halmgütern vorweisen kann. Für den Betrieb von Heizanlagen für Halmgüter 101 bis 1000 kw ist eine Genehmigung des zuständigen Regierungspräsidiums erforderlich.