Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Biorohstoffnutzung

Das neue Gartenjahr steht vor der (Schul-) Tür!

Neuartiges Saatpaket für den (Schul-) Garten ab sofort beim LLH erhältlich!

6 Kulturen für den Anbau im Schul-oder privaten Garten
6 Kulturen für den Anbau im Schul-oder privaten Garten
Bunt und nachhaltig - die 6 Kulturen im Saatpaket
Bunt und nachhaltig - die 6 Kulturen im Saatpaket

Auch angesichts der anhaltenden Pandemie bekommt das Lernen im Freien größere Bedeutung und birgt tolle Lehr- und Lernmöglichkeiten. Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) hat gemeinsam mit information.medien.agrar e.V. (i.m.a e.V.) ein Saatpaket entwickelt, welches Pflanzen enthält, die als nachwachsende Rohstoffe genutzt werden können. Die überwiegend blütenreichen Gewächse bringen Abwechslung in Schul- und heimische Gärten und sind ab sofort über den LLH erhältlich.

Schulgärten bieten einen idealen Ort zum Lernen in und über die Natur. Hier können nicht nur Nahrungsmittel, sondern auch Rohstoffe angebaut werden. Die Nutzungsmöglichkeiten nachwachsender Rohstoffe sind vielfältig: Sie können energetisch und stofflich verarbeitet werden u.a. zu Alltagsprodukten wie Kleidung, Farben, Kunststoffen, Bau- oder Treibstoffen. Den Biorohstoffen kommt angesichts knapp werdender fossiler Ressourcen wie Erdöl oder Kohle und deren Umweltauswirkungen eine immer größere Bedeutung zu. Sie sind eine erneuerbare Rohstoffquelle, die durch regionalen, nachhaltigen Anbau und Steigerung der Biodiversität punkten kann.

Entwicklerin Anja Neubauer im Rohstoffgarten des Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) des LLH in Witzenhausen
Entwicklerin Anja Neubauer im Rohstoffgarten des Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) des LLH in Witzenhausen

Der Anbau nachwachsender Rohstoffe eignet sich hervorragend, um Themenfelder wie z.B. Ressourcen, Fossile Rohstoffe, Klima oder Landwirtschaft in den Unterricht zu integrieren. Darüber hinaus macht die praktische Unterrichtseinlage natürlich eine Menge Spaß! Und auch im heimischen Garten kann man durch den Anbau einiges dazu lernen.

Das vom LLH und i.m.a e.V. entwickelte Saatpaket enthält sechs Kulturen zum Selbstanbau: Faserlein, Färberkamille, Raps, Wilde Malve, Durchwachsene Silphie und Zuckermais. Es handelt sich hierbei um heimische Pflanzen, die als Faser-, Färber-, Arznei-, Energie- und Stärkepflanzen Bedeutung haben. Was alles aus ihnen hergestellt wird, wo sie uns im Alltag begegnen, welche Eigenschaften sie haben und wie man sie anbaut: Dies alles kann in den Informationsblättern nachgelesen werden, die dem Saatpaket beiliegen. Zusätzlich werden hier viele Experimentier- und Aktionsanleitungen zur weiteren Beschäftigung mit den Kulturen im Unterricht oder zuhause gegeben.

Die Pflanzen können im Hochbeet, im Topf oder im Grabeland angebaut werden. Mit ihren Blüten sind sie nicht nur eine Augenweide, sondern auch für viele Insekten als Nahrungsquelle interessant.

Das Saatpaket ist für 7,50 € (zzgl. Versand) beim LLH erhältlich. Dafür einfach eine Mail mit der jeweiligen Bestellinformation an
hero.bs@llh.hessen.de senden.

Mit der NawaTour kommt die Vielfalt der nachwachsenden Rohstoffe in Form von Schulklassen-Workshops in Hessens Schulen.

Die Workshops können zu verschiedenen Schwerpunktthemen gebucht werden.

Anja Neubauer, Fachinformation Biorohstoffnutzung beim LLH, informiert Sie hierzu gerne unter Tel. 05542-3038-352.

Erfahrungen und Tipps aus dem Praxistest zu den Saatpaket-Kulturen im Rohstoffgarten des LLH-Kompetenzzentrum Hessenrohstoffe (HeRo) finden Sie hier.
Anja Neubauer, Fachinformation Biorohstoffnutzung beim LLH, erklärt in folgendem Video anschaulich das Saatpaket und seine Inhalte genauer.

Viel Spaß!

 


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag