Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Corona-Soforthilfen für hessische Unternehmen

Viele hessische Unternehmen sind durch die Corona-Pandemie in ihrer Existenz bedroht. Insbesondere Selbstständige, Freiberufler, Künstler und kleinere Unternehmen, darunter auch Gartenbau- und Landwirtschaftsunternehmen, haben derzeit Probleme, da sie in der Regel laut Hessischem Finanzministerium keine Kredite erhielten und über keine weiteren Sicherheiten oder Einnahmen verfügten. Das Land Hessen hat deshalb ein Soforthilfeprogramm entwickelt, dass die Mittel der Bundesregierung aufstockt, womit nun mehr als zwei Milliarden Euro zur Verfügung stehen, wie das Hessische Finanzministerium in einer Pressemitteilung am 25.03. verkündete.

Die Corona-Soforthilfe wird als einmaliger Zuschuss gewährt und muss nicht zurückgezahlt werden. Sie beträgt inklusive der Bundesförderung

  • bis zu     5 Beschäftigten:  bis zu 10.000 Euro,
  • bis zu   10 Beschäftigten:  bis zu 20.000 Euro,
  • bis zu   50 Beschäftigten:  bis zu 30.000 Euro.

Die Höhe des Zuschusses ist abhängig von der Höhe des Liquiditätsengpasses, der durch die Folgen der Corona-Pandemie entstanden ist. Zuschussberechtigt laut Finanzministerium sind Unternehmen, die steuerpflichtige Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbstständiger Arbeit erwirtschaften, Angehörige freier Berufe, nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz versicherte Künstler sowie am Markt tätige Sozialunternehmen in der Rechtsform einer gGmbH.

Anträge können ab Montag, 30.03.2020, beim Regierungspräsidium Kassel gestellt werden. Das RP Kassel weist darauf hin, dass Anträge nur online (Link: https://www.rp-kassel.hessen.de/corona-soforthilfe/) und nicht durch eine Zusendung formloser Anträge per E-Mail oder Fax gestellt werden können. In Hessen muss nur ein Antrag gestellt werden, um sowohl die Bundes- als auch die Landesförderung zu erhalten. Die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern unterstützen beratend bei der Antragsstellung.

Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen

Neben der Corona-Soforthilfe unterstützt das Land Hessen die Unternehmen in dieser kritischen Situation in Kooperation mit der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) mit Krediten. Ab Donnerstag, den 26. März, können betroffene hessische Unternehmerinnen und Unternehmer kurzfristige Liquiditätshilfen in Form von Darlehen beantragen. Hierfür wurde das bewährte Kreditprogramm für Kleinunternehmen ausgeweitet auf Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten. Link: https://www.wibank.de/corona

Mit der neuen Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Hessen stellt die WIBank über die Hausbank ein so genanntes Nachrangdarlehen in Höhe von mindestens 5.000 Euro bis maximal 200.000 Euro zur Verfügung. Ein Nachrangdarlehen verzichtet auf zusätzliche Risikoabsicherung durch die Hausbank.
Das Verfahren sieht so aus: Die Hausbank stellt als notwendige Kofinanzierung zusätzliche eigene Darlehensmittel in Höhe von weiteren 20 Prozent der Summe bereit. Die Darlehenslaufzeit beträgt zwei Jahre mit endfälliger Tilgung oder alternativ fünf Jahre mit zwei tilgungsfreien Jahren. Die „Liquiditätshilfe für KMU“ richtet sich an Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft (einschließlich gewerblich tätiger Sozialunternehmen) und freiberuflich Tätige mit Sitz in Hessen.

Darüber hinaus können hessische Unternehmen einen Zuschuss zu Sanierungsgutachten nach IDW S6 bei der WIBank beantragen. Der individuelle Zuschuss kann bis zu 50 Prozent der Kosten für das Sanierungsgutachten, maximal 10.000 Euro betragen. Dies erleichtert den Hausbanken der Unternehmen die Aufrechterhaltung der Finanzierung.


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen