- Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen - https://llh.hessen.de -

Speisekartoffeln

Notierungstag: Dienstag
LLH • Marktinformation •

Erzeugerpreise, Versandhandelsabgabepreise, Großhandelsabgabepreise und Verbraucherpreise für Ware in gesunder, handelsüblicher, lagerfähiger Qualität, Nettopreise in Euro je 100 kg ohne MwSt.


Anmerkung zur Abb. 1: Angaben in Euro je Tonne (ohne MwSt.)


010424 aphØ kart
Verkaufspreis für 2022
Woche 32
09/08/2022
2022
Woche 31
02/08/2022
2021
Woche 32
10/08/2021
Kartoffeln f Konventionell: Erzeugerpreis, frei Erfasser oder Abpacker, im Nahbereich, lose, Qualität I, waschfähig, vor Abzug der Sortierkosten 32,00-33,00
Ø 32,40
34,00-35,00
Ø 34,40
32,00-33,00
Ø 32,50
Kartoffeln vf Konventionell: Erzeugerpreis, frei Erfasser oder Abpacker, im Nahbereich, lose, Qualität I, waschfähig, vor Abzug der Sortierkosten 30,00-31,00
Ø 30,40
32,00-33,00
Ø 32,40
30,00-31,00
Ø 30,50
Kartoffeln f Konventionell: Großhandelsabgabepreis mit Sack, Mindestabgabemenge eine Palette 42,00-45,00
Ø 43,67
44,00-47,00
Ø 45,67
42,00-44,00
Ø 43,00
Kartoffeln vf Konventionell: Großhandelsabgabepreis mit Sack, Mindestabgabemenge eine Palette 40,00-43,00
Ø 41,67
42,00-45,00
Ø 43,67
40,00-41,00
Ø 40,50
Kartoffeln f Konventionell: Erzeuger-Verbraucher-Direktverkehr: 10/12,5 kg-Säcke Ø 96,00 Ø 96,00 Ø 80,00
Kartoffeln vf Konventionell: Erzeuger-Verbraucher-Direktverkehr: 10/12,5 kg-Säcke Ø 96,00 Ø 96,00 Ø 80,00
Kartoffeln f Konventionell: Abgabepreis für geschälte, rohe Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg Ø 120,00 Ø 120,00
Kartoffeln vf Konventionell: Abgabepreis für geschälte, rohe Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg Ø 120,00 Ø 120,00
010424 aphØ kart memo
Tendenz
Aufgrund der mittlerweile anfallenden Erntemengen und fortgesetzt schwacher Nachfrage bleibt die Vermarktung von Kartoffeln schwierig. In der Folge stehen die Preise unter Druck und wurden erneut zurück genommen. Im Laufe der Woche dürften die Preise weiter nachgeben. Die Anschlusssorten leiden jedoch unter einem Niederschlagsdefizit, was zu Ertragseinbußen und Rodebehinderungen führen könnte. In der Folge ist hier eine festere Preistendenz zu erwarten.