Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Marktinformation

Agrarmärkte sind Orte des Austauschs von landwirtschaftlichen Gütern und deren Preisbildung. Nach dem Wegfall von Festpreissystemen und Quotenregelungen müssen sich diese Märkte heute zunehmend über das freie Spiel von Angebot und Nachfrage regulieren. Der Einfluss der Internationalen Warenterminbörsen hat dabei in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Gleichzeitig ist damit auch eine zunehmende Schwankungsbreite der Marktpreise zu beobachten, was das Risiko von unternehmerischen Fehlentscheidungen im Einkauf und der Vermarktung erhöht. Daher ist es wichtig, die Marktsituation stets im Blick zu behalten.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Wir erheben regelmäßig Preisdaten für ein breites Spektrum von landwirtschaftlichen Produkten.
  • Die von uns erhobenen Preise werden geprüft und in unserem Marktportal veröffentlicht.
  • In unserer geschlossenen Benutzergruppe CASH! können Sie Preisdaten mit Ihren Berufskollegen anonym austauschen.
  • Detaillierte Marktanalysen runden unser Angebot ab.

Ihr persönlicher Nutzen:

  • Sie verschaffen sich ein realistisches Bild über die Marktsituation.
  • Sie können komplexe Marktmechanismen verständlich nachvollziehen.
  • Sie können diesen Wissensvorsprung in Verhandlungen nutzen, um für Ihren Betrieb bessere Konditionen zu erzielen.

Aktuelle Themen

 

Getreide: Weizen und Gerste aus Deutschland gut nachgefragt

Auf den letzten Metern dieser Saison kommt nochmal Dynamik in den Getreideexport. Der Weizenexport aus Deutschland liegt inzwischen bereits 50% über Vorjahreslinie.
Weiter
 

Bei der Getreidevermarktung Risiken absichern

Bis zum Ende der Saison 2019/20 verbleiben nur noch wenige Wochen. Das Vermarktungsfenster für alterntige Partien schließt sich. Tatsächlich sind die Restmengen, die jetzt noch in den Getreidesilos lagern, aber ohnehin überschaubar.
Weiter
 

Getreide: Wettermärkte geben die Richtung vor

Mit den Niederschlägen wurden die Risikoprämien in den Kursen am Getreidemarkt wieder zurückgenommen. Die Wettermärkte dominieren das Marktgeschehen.
Weiter
 

Schlachtschweinepreise im Sinkflug

Während der Vereinigungspreis sich in der letzten Woche noch knapp behaupten konnte, sank der Preis in der aktuellen Woche um 9 Cent/kg SG.
Weiter
 

Hafer - Nischenmarkt mit Potenzial

Die Nachfrage nach Lebensmitteln auf Haferbasis boomt. Gleichzeitig ist der Haferanbau in Deutschland rückläufig. Die Initiative „Haferanbau“ soll neue Impulse setzen.
Weiter
 

Marktticker Corona

Mit den Turbulenzen an den Finanzmärkten und dem Rohölmarkt sind auch die Agrarmärkte massiv unter Druck geraten. Nun zeichnet sich eine leichte Erholung ab.
Weiter
 

Marktdynamik durch fallende Ölpreise

Zum Handelsstart gaben die Rohölnotierungen am Montag um fast 30% nach. So etwas hatte es zuletzt während des Golfkriegs gegeben. Die Rohstoffmärkte drehten ins Minus.
Weiter
 

Schlachtschweinepreis knackt die 2 Euro-Marke

Der Vereinigungspreis stieg innerhalb von drei Wochen um 17 Cent, in der 9. Kalenderwoche erreichte er 2,02 Euro/kg SG. So hoch waren Schlachtschweinepreise im Februar noch nie.
Weiter
 

Getreidemarkt unter dem Einfluss globaler Entwicklungen

Eine rege Exportnachfrage, der Eisenbahnerstreik in Frankreich, eine Jahrhundert-Dürre in Australien und schließlich das Corona-Virus. Wo geht die Reise hin?
Weiter
 

MERCOSUR: Mehr Risiken als Chancen für EU-Landwirte

Der große Wurf für den Welthandel? Eine Studie der London School of Economics zeigt: im Agrarsektor profitieren v.a. die südamerikanischen Soja-, Zucker- und Rinderbarone.
Weiter
 

Schweinemarkt: Sorge vor ASP-Einschleppung

In Polen - 12 km südlich von Cottbus - wurde ein verendetes Wildschwein aufgefunden, das mit dem ASP-Virus infiziert war. Die ASP Erreger unterscheiden sich stark von der klassischen Schweinepest. Damit rückt die Epidemie nochmals näher an Deutschland heran.
Weiter
 

Rapsmarkt: 400-Euro-Marke geknackt

Die Rapskurse erklimmen in Paris aktuell Höchststände. Versorgungsdefizite in der EU, Buschfeuer in Australien und gedämpfte Ernteaussichten heizen den Kursen ein.
Weiter
 

Agrarmärkte: Folgen des Brexits moderater als gedacht

Mit dem Wahlergebnis in GB wird das No-Deal-Szenario wahrscheinlicher. Doch die Folgen auf die Agrarmärkte könnten moderater ausfallen als zunächst gedacht.
Weiter
 

Schweinepreis: über 2 Euro/kg SG

Die europäischen Schweinepreise bleiben hoch. Eine rückläufige Schweineschlachtung bei gleichzeitig steigenden Absatzzahlen nach China treiben die Kurse in die Höhe.
Weiter
 

Getreidemarkt: Jetzt Preise für die nächste Ernte sichern?

Immer wieder stellt sich die Frage nach der richtigen Vermarktungsstrategie. Hier gibt es leider keine eindeutige Antwort. Doch eines ist klar: Setzen Sie nicht alles auf eine Karte!
Weiter
 

Rapsmarkt: Importe aus der Ukraine rückläufig

Versorgungsdefizite konnten am Rapsmarkt in dieser Saison bislang durch Importe aus der Ukraine wieder ausgeglichen werden. Doch das könnte sich demnächst ändern.
Weiter

Drucke diese Seite Drucke diese Seite

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen