Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Unternehmensführung

Ergebnisse der hessischen Verbundbetriebe WJ 2019/20, konventionell

Verbundbetriebe (früher oft auch „Gemischtbetriebe“ genannt) sind solche Betriebe, die in Ihrer Produktionsausrichtung in keinem der Betriebszweige mehr als 2/3 des gesamten Standardoutputs (SO) erzielen.

Der Standardoutput ist der durchschnittliche Geldwert der landwirtschaftlichen Erzeugung zu Ab-Hof-Preisen. Umsatzsteuer und Direktzahlungen werden hierbei nicht berücksichtigt. Er wird nach jeder neuen Agrarstrukturerhebung als Fünfjahres-Durchschnittswert vom KTBL aktualisiert.

Die in der hessischen Regionalstatistik ausgewerteten 114 Betriebe setzen sich hauptsächlich aus kombinierten Ackerbau-Milchvieh/ Weidevieh-Betrieben (52 ausgewertete Betriebe) und Ackerbau-Veredlungsbetrieben (38 Betriebe) zusammen. Die verbleibenden 24 Betriebe verfügen über Dauer­kulturen, Imkerei oder weniger ausgeprägte Produktionsschwerpunkte.

Durchschnittlich erzielen die 114 Verbund-HE-Betriebe einen Unternehmensgewinn von 75.869 € und damit einen Gewinnanstieg von 61% gegenüber dem Vorjahr. Damit liegen sie in diesem WJ sogar an zweiter Stelle nach den spezialisierten Veredlungsbetrieben. In der Untergruppe Ackerbau-Veredlung verdoppelt sich der Gewinn nahezu ggü. dem Vorjahr auf aktuell 118.007 €, was natürlich in den sehr guten Ferkel- und Mastschweinepreisen seine Ursache hat. Demgegenüber fällt der Gewinn in Untergruppe Ackerbau-Futterbau mit lediglich 46.132 € bescheiden aus und liegt damit nicht nur in diesem WJ, sondern auch in den Jahren zuvor deutlich unter den Ackerbau-Veredlungs-Verbundbetrieben.

Mit 123,5 ha bewirtschaften die 114 ausgewerteten Verbundbetriebe in etwa die gleiche Fläche wie der Durchschnitt aller HE-Betriebe. Ihr Viehbesatz ist von 133,7 VE je 100 ha LF auf 124,2 VE/ 100 ha LF um 7,1% gesunken und zwar sowohl bei Rindvieh als auch bei Schweinen und Geflügel. Damit sind sie nach den spezialisierten Veredlungsbetrieben aber dennoch die zweitstärkste viehhaltende Betriebs­ausrichtung in Hessen.

Was kennzeichnet die erfolgreichen Betriebe?

Die erfolgreichen Verbundbetriebe erzielen mit 176.433 € einen 2,3-fach höheren Gewinn als der Durchschnitt. Mit 52.828 € können sie daher auch dreimal mehr Eigenkapital bilden.

  • Die E-Betriebe bewirtschaften mit 168,78 ha LF 37% mehr Fläche als der Durchschnitt und mit 141 ha sogar 44 ha mehr Ackerfläche. Getreideerträge und auch Getreidepreise entsprechen etwa dem Durchschnitt, dennoch liegen sie im Umsatzerlös Bodenproduktion um 74 €/ha über dem Durchschnitt.
  • Im Viehbesatz liegen die E-Betriebe mit 157,6 VE/100 ha LF um 27% höher als der Durchschnitt.
    Dies resultiert vor allem aus einer intensiveren Schweinehaltung mit 126,5 VE/100 ha, 51% mehr als der Durchschnitt.
  • Sie ziehen ca. 1,06 Ferkel/ Sau und Jahr mehr auf, melken 1.297 kg Milch mehr pro Kuh und Jahr und verkaufen 582 Mastschweine mehr im Jahr. Insgesamt erzielen sie damit einen um 453 €/ ha LF höheren Umsatzerlös in der Tierproduktion (+22%). Da sie aber auch deutlich mehr Fläche bewirtschaften, erzielen sie in absoluten Zahlen sogar 168.726 € mehr Umsatz in der Tierproduktion als der Durchschnitt (+ 67%). Dies ist die wesentliche Einflussgröße auf die höheren Gewinne.

Ausgewählte Kennzahlen der ausgewerteten Verbund-Haupterwerbsbetriebe

Wirtschaftsjahr2017/182018/192019/20
alle Betriebealle Betriebealle BetriebeE-BetriebeW-Betriebe
Anzahl Betriebe 1111181142828
Gewinn/Unternehmen56.92347.12775.869176.4338.062
Gewinn/ha LF4633876141.04581
Ordentl. Ergebnis/Untern.51.02842.07273.068171.2774.780
Bereinigte Eigenkapv.12.9115.47717.54452.828-8.916
Summe Aktiva€/ha LF7.5497.6807.3156.9737.771
Fremdkapital€/ha LF2.0151.9121.7021.6851.858
Zinsaufwand€/ha LF4033272826
Standardoutput SO266.790272.020265.230398.010185.990
Landw. gen. Fläche (LF)ha122,96121,7123,55168,7899,07
dav. Pachtfläche  haha93,2193,595,58137,8771,83
dav. Ackerfläche  haha95,1596,1797,25141,4473,89
dav. Getr. (o. Körnerm)in % AF64,2465,471,6174,2471,22
Getr. ertr. (o. Körnerm.)dt/ha71,365,668,468,566,6
Getr. erlös (o. Körnerm.)€/dt14,5717,4515,7215,8115,81
Viehbest. insg. /100 ha LFVE124,1133,7124,2157,694,3
MilchküheSt.12,58,48,511,44,1
MilchleistungKg/Kuh7.6577.6948.1379.4345.662
MilchpreisCt/kg35,3734,9334,134,4834,59
Verkauf KuhmilchKg94.41963.35068.006106.05422.386
Mastschweine u. LäuferSt.271305268437152
ZuchtsauenSt.8,710,512,944,51,3
Aufzuchtleistung FerkelSt/Sau25,2125,1826,8727,9318,54
Verkaufte MastschweineSt.8218767541.336374
Verkaufserlös Mastschw.€/St.142,90145,62180,25181,22172
Verkaufserlös Ferkel/Läufer€/St.56,7756,4373,1371,6975,13
Umsatzerlöse Bodenprod.€/ha LF559505582656491
Umsatzerlöse Tierprod.€/ha LF1.7511.8472.0402.4931.298
darunter Rinder€/ha LF24825828481478
darunter Milch€/ha LF27218218821778
darunter Schweine€/ha LF1.1121.2801.4261.926669
Sonstige betr. Erträge€/ha LF444465470478480
darin Zul. u. Zuschüsse€/ha LF343357360370364
Tierzukäufe€/ha LF560576699669537
Futtermittelzukäufe€/ha LF332403354487179
Treib- u. Schmierstoffe€/ha LF126123123115131
Lohnarbeit/Masch.miete€/ha LF919210188118
AfA Maschinen/Geräte€/ha LF149179172183174
AfA Wirtschaftsgebäude€/ha LF7980688155
Unterh.Techn. Anl. Masch€/ha LF114112115107115
Unterh. Wirtschaftsgeb.€/ha LF3130362747
Pachtaufw. luf. Flächen€/ha PF186204201193205
Betriebl. Erträge insges.€/ha LF2.9773.0843.3463.9882.393
Betriebl. Aufw. insges.€/ha LF2.4692.6602.7042.9272.277
Nettoinvestitionen€/ha LF24510911313479

 

Gewinnentwicklung der Untergruppen

WJ/GruppeVB-A/FVB-A/VVB-SO
2016/1744.56788.75937.039
2017/1846.17870.67442.972
2018/1928.06759.97547.084
2019/2046.132118.00752.835
Veränderung 19/20 zu 18/19+64,4%+96,8%+12,2%

 

5-Jahres-Gewinnverlauf der hessischen Verbund-Haupterwerbsbetriebe (konventionell)

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag