Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Veranstaltungen & Termine

Holz in der Stadt – nachhaltig und modern

Veranstaltungstermine
27. Februar 2020 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Inhalt

Terminänderung:
Diese Veranstaltung findet nicht mehr am 05.11.2019 statt sondern am 27.02.2020!


In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen. Nachverdichtung und Aufstockung könnten das Problem lösen. Das zeigt eine Studie der TU Darmstadt und des Pestel-Instituts. Für die Verbesserung des Raumangebots in den Städten bietet sich der Holzbau als vorzügliche Lösung an. Holz ist sehr tragfähig und gleichzeitig relativ leicht. Die Möglichkeit, viele Bauteile vorzuproduzieren, führt zu kurzen Bauzeiten. Holz ist nachwachsend und dient dem Klimaschutz, insbesondere als Substitut für die energieintensiven künstlichen Baumaterialien, die unser Klima belasten.

Bauen mit Holz ist die Zukunft! Das betrifft auch den Wärmeschutz, die Behaglichkeit und die Wohngesundheit. Der Holzbau steht für eine spannende Ästhetik und neue Kreativität – im Städtebau wie in ländlichen Regionen. Die Zukunftsfähigkeit misst sich auch daran, dass Holzgebäude eine hohe Raumflexibilität bieten, die sich jeweils an veränderte Wohngrundrisse oder Nutzungsbedürfnisse anpassen lässt.

Auch der Holzmarkt ist im Wandel. Klimabedingt gibt es große Verluste an Nutzholz für den Baustoffmarkt und der Umbau des Waldes zugunsten von Mischwäldern mit trockenheitsresistenten Baumarten ist dringender denn je. Andere Baumarten müssen aber auch neue Verarbeitungstechnologien im Hausbau nach sich ziehen.

Im Rahmen der Tagung wird es nach Impulsen aus der Forstwirtschaft vor allem um die Themen Nachverdichtung und Aufstockung im städtischen Umfeld gehen, sowohl im Wohnbau als auch im Schulbau. Ergänzend werden Exkursionen in Frankfurt angeboten.

Tagesordnung

05.11.19 ab 09:30 Uhr

Begrüßung
Henry Thiele, Vorstandsvorsitzender HeRo e.V.
Eva Riks, LLH-HeRo

09:45 Uhr

Impuls: „Bauen mit Holz ist die Zukunft“
Carsten Wilke, Abteilungsleiter IV „Wald und nachhaltige Forstwirtschaft“, HMUKLV

10:00 Uhr

Impuls: „Waldbewirtschaftung“
Waldbewirtschaftung und städtischer Holzbau dienen dem Klimaschutz!
Prof. Erik Findeisen, FH Erfurt, Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement

10:15 Uhr

Impuls: „Wie sieht der Holzmarkt der Zukunft aus?“
Lars Schmidt, Geschäftsführer Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH), Wiesbaden

10:30 Uhr

BauBuche – Heimisches Laubholz erobert den konstruktiven Holzbau
Arne Folger, Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG, Creuzburg

11:00 Uhr

Kaffeepause

11:30 Uhr

Aufstockung im Bestand am Beispiel der Spenerstr. in Frankfurt
Ulrich Tokarski, Vorstandsvorsitzender, Volks-, Bau- und Sparverein Frankfurt am Main e.G. (VBS e.G.)

12:00 Uhr

Bauen auf engstem Raum im städtischen Umfeld, Schulerweiterung Groß Umstadt
Erhard Botta, Geschäftsführer Werk.um Architekten, Darmstadt

12:30 Uhr

Holz(Büro)gebäude in GK 5 als Anbau an die Konzernzentrale
Von der Eingabeplanung zum fertigen Bürogebäude; Brandschutztechnische Lösungen in GK 5; Büros und Pausenräume in einer HOLZbauweise aus dem STEICO System
Florian Wick, Leiter der Steico-Akademie, Steico SE, Feldkirchen

13:00 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

Entwicklung der Alten Brauerei Schwerin
Bauen mit Holz und Stroh
Ulrich Bunnemann, Geschäftsführer der Schelfbauhütte GmbH & Co. KG Schwerin

14:30 Uhr

Herkunft und Zukunft von Voll-Holz-Bausystemen
Digital gesteuerte Vorfertigung von Holzbauteilen
Frederik Ehling, M.A. Arch., DGJ Architektur GmbH, Frankfurt

15:00 Uhr

Welche Möglichkeiten für Bauherren und Kommunen bieten die Landes Energie Agentur (LEA) und mit ihr die Hessische Energiesparaktion?
Melanie Schlepütz, (LEA), Leiterin Hessische Energiesparaktion (HESA)

15:15 Uhr

Aufbruch zu den Exkursionen mit Start um 15:30 Uhr (bitte auswählen!)

A) Aufstockung und Verdichtung in der Knorrstraße FfM. (S-Bahn/Fußweg)
B) KGS Niederrad (FfM.), Schulneubau auf einem kleinen, geteilten Grundstück (mit Bus)
C) Marie-Curie-Grundschule in Riedberg (FfM.), Schulerweiterung durch Holzmodule inkl. technischer Ausstattung im Baukastensystem für das einfache Umsetzen der Module (mit Bus
)

Zielgruppe

Architekten, Bauingenieure, Fachplaner, Energieberater, Schul- und Kitaträger,
Trägerorganisationen für öffentliche Gebäude, Bauämter der Städte-, Gemeinden und Landkreise, Immobilienverwaltungen, kommunale und kirchliche Bauverantwortliche, bauausführende Firmen

Teilnahmebedingungen

Teilnahmegebühr 80;00 Euro, für Studierende auf Nachweis: 40,00 Euro

Hinweise

Fortbildungspunkte: AKH = 7 FB, IngKH = 8 UE (Beratender Ing. sowie Bauvorlageberechtigung),
Punkte bei der EEE-Liste (DENA) sind beantragt.

Veranstaltungsdetails

Veranstalter
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen - HeRo e.V. in Koop. mit LLH-HeRo
Maximale Kapazität
170
Teilnehmerbeitrag
80,00 €
Anmeldeschluß
10. Februar 2020
Veranstaltungsort
Ökohaus Frankfurt (Ka Eins)
Kasseler Str. 1a
60486 Frankfurt a.M.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen