Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Marktfruchtbau

Wintergetreide

WintergetreideDer Wintergetreideanbau dominiert in Hessen die ackerbaulich genutzte Fläche. Fast zwei Drittel der Ackerbaufläche werden mit Wintergetreide bestellt. Dabei ist Winterweizen die Hauptkultur auf gut der Hälfte der Fläche, Wintergerste wächst auf knapp einem Viertel der Fläche und Triticale und Roggen haben jeweils einen Anteil von ca. 5-6 %. Vorfrucht zu Winterweizen ist primär Raps, jedoch auch Mais, Rüben und Weizen.

Im folgenden werden Sie von der Sortenwahl über die Düngung bis zum Pflanzenschutz über alles Notwendige zum erfolgreichen Wintergetreideanbau informiert.

Aktuelle Themen

 

Herbizideinsatz im Wintergetreide – Jetzt noch sinnvoll?

Zum aktuellen Zeitpunkt, Mitte November, stehen Ackerbauern vor der Frage, ob  ein Herbizideinsatz im Wintergetreide noch sinnvoll wäre.
>> Weiter
 

Eulenlarven in Winterweizen

In Mittelhessen treten im Winterweizen verstärkt Eulenlarven auf. Das Schadbild kann mit den Schäden von Schnecken verwechselt werden. Der aufgelaufene Winterweizen wird an der Bodenoberfläche abgeweidet, jedoch nicht komplett abgefressen.
>> Weiter
 

Regionale Schäden durch Getreidelaufkäfer

Zur Zeit kann man stellenweise an Feldrändern im Wintergetreide Fraßschäden durch die Larven des Getreidelaufkäfers beobachten.
>> Weiter
 

Video: Strategien gegen Getreidevirosen

Das Gerstengelbverzwergungsvirus führt bei befallenen Pflanzen zu einem Zwergwuchs. Betroffene Pflanzen sind nicht in der Lange ins Längenwachstum zu gehen und somit eine Ähre zu bilden.
>> Weiter
 

Anbauhinweise zur Winterweizenaussaat 2020

Die Planungen und Vorbereitungen für die Winteraussaat sind zurzeit im vollen Gange. Die Sortenwahl stellt ein wesentliches Kernelement für einen erfolgversprechenden Anbau dar. Dafür ist es jedoch wichtig, die gegebenen Anbauparameter wie, Standortgegebenheiten, Fruchtfolge und Saatzeit zu berücksichtigen und entsprechend geeignete Sorten dafür auszuwählen.
>> Weiter
 

Hinweise zum Anbau von Roggen, Triticale und Dinkel

Roggen, Triticale und Dinkel können, die Fruchtfolge betreffend, zwar nicht zu einer Auflockerung von Wintergetreide betonten Fruchtfolgen beitragen, sie haben aber das Potential, betriebliche Anbaurisiken unter schwierigen Witterungsbedingungen auf mehrere Fruchtfolgeglieder verteilen und streuen zu können.
>> Weiter
 

Getreide: Aussaatstärken richtig wählen

Die Getreideaussaat hat begonnen oder steht in den Startlöchern. Somit sollten Sie sich spätestens jetzt Gedanken machen, über die anzustrebenden Aussaatstärken.
>> Weiter

Drucke diese Seite Drucke diese Seite

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen