Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Boden & Düngung

Grundnährstoffe

Nährstoffe, die in hohen Gewichtsanteilen von der Pflanze benötigt werden, werden als Grundnährstoffe (Makro- oder Hauptnährstoffe) bezeichnet. Zu ihnen zählen Stickstoff, Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor und Schwefel.

Eine Grundnährstoffanalyse ist je nach Ausgestaltung der Fruchtfolge etwa alle 3 bis 4 Jahre sinnvoll. Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor (LHL) bietet Bodenuntersuchungen und Nährstoffanalysen an.

Untersuchungsaufträge (Kontaktforumular LHL)

Der LLH führt Feld- und Gefäßversuche durch, die düngungsbedingte Effekte untersuchen. An verschiedenen Standorten in Hessen werden N-Steigerungsversuche durchgeführt (unteroptimale, optimale und überoptimale Versorgung). Die Ergebnisse der Versuche werden veröffentlicht und fließen über unsere Beratungskräfte in die Praxis ein.

Themen

 

Die Kalkversorgung im Auge behalten

Nach der Wintergerstenernte bietet sich die Möglichkeit zur Kalkung der Flächen. Um das Ziel der Verbesserung der Bodenstruktur beim Kalkstreuen selbst nicht zu verfehlen, sollte die Stoppelkalkung in den Fahrgassen genutzt werden.
>> Weiter
 

Nicht immer nur N- oder P-Mangel: genauer hinschauen, wenn Pflanzen rot werden

Genauso wie viele Menschen in stressigen Situation erröten, zeigen viele Pflanzenarten unter Stressbedingungen wie niedrige Temperaturen oder hohe Einstrahlung eine Rot- oder Violettfärbung des Blattapparates durch Anreicherung von Anthocyanen.
>> Weiter
 

Bodenuntersuchung in Hessen - langjährige Ergebnisse der Bodenanalytik bis 2020

In der folgenden Datei finden Sie die langjährigen Ergebnisse der Bodenuntersuchungen, die vom Landesbetrieb Hessische Landeslabore (LHL) durchgeführt wurden.
>> Weiter

Drucke diese Seite Drucke diese Seite