Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Biorohstoffnutzung

Energetische Nutzung

Energiepflanzen - Schaugarten am EichhofDer Anbau von Energiepflanzen spielt seit jeher eine wichtige Rolle. Für die energetische Nutzung in Biogasanlagen werden neben Reststoffen (Gülle, Festmist, Futterreste) auch eigens angebaute Energiepflanzen eingesetzt. Bei der thermischen Verwertung (Verbrennung) kommen ebenfalls gezielt angebaute Energiepflanzen und landwirtschaftliche Reststoffe (z.B. Stroh, Ausputzgetreide) zum Einsatz.

Biogas stellt das Multitalent unter den erneuerbaren Energien dar. Ausgehend von den Rohstoffen aus der Landwirtschaft kann die Energie in Strom und Wärme sowie Kraftstoffe umgewandelt werden. Am Ende des Prozesses entsteht ein hochwertiger, gut pflanzenverfügbarer Gärrest-Dünger.

BiogasanlageNeben ein- und mehrjährigen Pflanzen zur Vergärung in Biogasanlagen stellt die Produktion von schnellwachsenden Hölzern und strohähnlichen Pflanzen auf Ackerflächen eine weitere Anbaualternative für den Landwirt dar. Pappeln und Weiden im kurzen, mittleren oder langen Umtrieb eignen sich zur Produktion von Brennstoffen für Hackschnitzelheizungen. Alle Dauerkulturen leisten durch lange Standzeiten und verlängerte Bearbeitungsintervalle einen positiven Beitrag als Rückzugsgebiete für Kleintiere und Niederwild und tragen damit zur Erhöhung der Biodiversität bei.

Zunehmend gewinnt auch die effiziente Trocknung und Kompaktierung von Reststoffen (z.B. Gärresten) und anderer Biomasse (z.B. Stroh) an Bedeutung, um die Lagereigenschaften und Transportwürdigkeit zu verbessern.

Aktuelle Themen

 

Heizungstausch

Viele ältere Heizungsanlagen und Öfen müssen nach und nach außer Betrieb genommen werden.
Weiter
 

Austausch- oder Nachrüstpflicht bei Kaminöfen

"Ältere Kaminöfen" müssen den Vorgaben der Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (1. BImSchV) folgend aus Umweltschutzgründen zur Einhaltung verschärfter Abgasgrenzwerte außer Betrieb genommen werden oder mit technischen Einrichtungen die die Einhaltung der Abgasgrenzen ermöglichen nachgerüstet werden.
Weiter
 

Geplante CO2-Abgabe - was kommt auf uns zu?

Tritt - ab voraussichtlich 2021 - die geplante CO2-Abgabe in Kraft, so verteuert auf Betreiben der Bundesregierung sich das Verbrennen/Verbrauchen von fossilen Brennstoffen nach und nach.
Weiter
 

Post-EEG für Biogas- und Photovoltaikanlagen

In den nächsten Jahren endet für viele Biogas- und Photovoltaikanlagen die gesetzlich garantierte Vergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Somit bricht die plan- und kalkulierbare Einnahmequelle für den Stromverkauf weg.
Weiter
 

Körnermais oder Energiemais?

Was ist die wirtschaftlichste Verwertungsrichtung für meinen Maisbestand?
Weiter
 

Holzige Biomasse im Focus des 2. HeRo-Faktenchecks

Am 24.09.2018 führte der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) e.V. den 2. HeRo-Faktencheck zum Thema „Energetische Verwertung von kommunalen holzigen Ressourcen, Wald- und Agrarholz“ in Wetter (Hessen) durch.
Weiter

 


Drucke diese Seite Drucke diese Seite

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen