Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Grünland & Futterbau

Pflanzenschutz im Dauergrünland

Unerwünschte Bestandsveränderungen im Grünland treten meist aufgrund extremer Witterungsperioden auf oder können durch Schädlingsbefall ausgelöst werden. Eine Hauptursache sind allerdings häufig auch Bewirtschaftungsfehler. Um negativen Bestandsveränderungen entgegenzuwirken, müssen Bewirtschaftungsfehler möglichst vermieden bzw. rechtzeitig und konsequent mit Maßnahmen des Vorbeugenden Pflanzenschutzes entgegengesteuert werden. Aber nicht alle sogenannten Unkräuter sind vollkommen wertlos oder gar schädlich und zu bekämpfen.

Hier informieren wir zu Themen wie „Vorbeugender Pflanzenschutz“ und Problempflanzen im Grünland. Aktuelle Informationen zum Chemischen Pflanzenschutz finden Sie beim Pflanzenschutzdienst des RP Gießen.

Aktuelle Themen

 

Neuerungen bei der Bekämpfung von Feldmäusen

Auch in Hessen sind dieses Jahr verstärkt Schäden auf dem Grünland sowie wie auf bestellten Ackerflächen durch Feldmäuse zu verzeichnen.
Weiter
 

Mäuseschäden erfordern Nachsaaten

In vielen Regionen Deutschlands wird das Grünland nach den Trockenperioden derzeit massiv von Mäusen geschädigt. Vor allem in geschlossenen Grünlandgebieten bspw. auf Standorten ohne Grundwassereinfluss treten häufig Schäden auf.
Weiter
 

Vorbeugender Pflanzenschutz im Grünland – Vorsicht ist besser als Nachsicht

Auf Grünland sind artenreiche Mischbestände mit ausgewogenen Anteilen wertvoller Gräser, Kräuter und Leguminosen erwünscht.
Weiter
 

Herbstzeitlose – jetzt Flächen für die Frühjahrsbekämpfung ermitteln

Seit Ende August blüht die Herbstzeitlose (Colchicum autumnale) auf eher extensiv genutzten Grünlandflächen.
Weiter
 

Ampferbekämpfung

Besonders im Trockenjahr 2018 konnte man landauf, landab braune Samenstand-Skelette des Ampfers auf den Grünlandflächen bestaunen. Aufgrund seiner Pfahlwurzel kam der Ampfer vergleichsweise gut mit der Trockenheit zurecht.
Weiter
 

Jakobskreuzkraut - hochgiftig und hartnäckig!

Es ist wieder soweit. Das Jakobskreuzkraut ist in der Blüte und damit auch wieder in aller Munde.
Weiter

Drucke diese Seite Drucke diese Seite

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen