Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Boden & Düngung

Wirtschaftsdünger

Als Wirtschaftsdünger werden alle betriebseigenen Düngemittel bezeichnet, wobei es sich vornehmlich um flüssige Güllen/Jauchen, oder Fest-/Stallmiste aus der Tierproduktion handelt. Aber auch Stroh sowie Komposte, die im Betriebskreislauf verbleiben und die Bodenfruchtbarkeit der Äcker erhöhen sollen, fallen selbstverständlich unter diese Kategorie.

An der Versuchsstation Harleshausen, wird seit mehr als 20 Jahren ein Dauerkompostversuch fortgeführt. Ergebnisse aus diesem Versuch finden Sie unter dem Menüpunkt „Versuche“.

Themen

Festmistlagerung – Neuerung ab 2020

Ab 2020 muss auf einem Betrieb mit Mistanfall eine ordnungsgemäße Lagerungsmöglichkeit für ein Mistaufkommen von mindestens 2 Monaten vorhanden sein.
Weiter
 

Kalk und Gülle gleichzeitig ausbringen?

Der pH-Wert des Bodens beeinflusst die Bodenfruchtbarkeit und sollte durch eine bedarfsgerechte Kalkung im optimalen Bereich gehalten werden. Doch kann man sich Arbeit sparen und Kalkung und Düngung in einem Arbeitsgang erledigen?
Weiter
 

Die organische Düngung richtig bewerten

Die organischen Dünger, wie Gülle und Mist, sind in vielen Betrieben im Herbst und Frühjahr ein wesentlicher Baustein bei der Düngung. Wegen ihres Gehaltes an organischer Substanz und Nährstoffen besitzen sie eine sehr komplexe Wirkung. Wie man aus pflanzenbaulicher Sicht und den Rahmenbedingungen der neuen Düngeverordnung (DüV) bei der Bewertung der organischen Düngemittel vorgeht, soll im folgenden Artikel dargestellt werden.
Weiter

Qualitative und ökonomische Bewertung organischer Dünger

Durch den Preisanstieg der Grunddünger ist auch der Wert organischer Düngemittel stark gestiegen. Viele Land­wirte stellen sich die Frage, welchen Wert beispielsweise Hühnertrockenkot oder Gülle haben. Was muss der Landwirt bei der Abgabe von Stroh erlösen, um die abfließenden Nährstoffe wieder ersetzen zu können?
Weiter

Lagerung von organischen Düngemitteln (Wirtschaftsdüngern)

Die Zwischenlagerung von Festmist dient der Bereithaltung eines Wirtschaftsgutes, das nur zu bestimmten Zeiten zum Zweck der Düngung ausgebracht werden kann. Unsachgemäße Lagerung von Wirtschaftsdüngern im Außenbereich kann zu einer Verlagerung von Sickersäften
Weiter

Drucke diese Seite Drucke diese Seite

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen