Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Bieneninstitut Kirchhain

Beratung & Dienstleistungen

Beratungen und Dienstleistungen stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit.
Über das  Kontaktformular können Sie jederzeit Beratungsanfragen an das Institut richten. Darüber hinaus arbeiten wir eng mit den ehrenamtlichen Imkerberatern der Imkervereine zusammen, die Ihnen vor Ort zur Verfügung stehen.

Wir veröffentlichen Beratungsempfehlungen und Versuchsergebnisse in Imker- als wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Viele dieser Beiträge stehen Ihnen unter Publikationen zum Download zur Verfügung.

Weiterhin bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an Informations- und Arbeitsblättern zu verschiedenen Themenbereichen rund um die Bienenhaltung, -zucht und Honigerzeugung.

Unsere institutseigenen Bienenvölker erzeugen neben wichtigen Erkenntnissen für die Praxis auch reichlich Honig, den wir gerne an Honigliebhaber und Imker verkaufen.

Die seit Jahren international anerkannten Zuchtbestrebungen führen dazu, dass unsere Königinnen zur Nachzucht sehr begehrt sind. Deshalb geben wir Larven zur eigenen Königinnenaufzucht bis hin zu begatteten Königinnen für Nachzuchtzwecke ab. Besuchen Sie unseren Beeshop!

Zuchtstoffabgabe 2022

Die diesjährige Zuchtstoffabgabe beginnt am Freitag, 6. Mai 2022, zwischen 09.30 und 11.30 Uhr im Bieneninstitut Kirchhain.
Wir bitten um Voranmeldung über unseren „Beeshop“ mit der benötigten Zuchtstoffmenge (max. 60 Larven mit Stopfen pro Imker möglich).
Bestellungen per Post, E-Mail, Fax etc. sind nicht möglich.
Die für den jeweiligen Freitagstermin zur Verfügung stehende Menge Zuchtstoff wird 1 Woche vorher zur Bestellung in unserem Beeshop freigeschaltet.

Weitere Termine: 13.05., 20.05., 27.05. und 03.06.22 (immer nur freitags, 09.30 bis 11.30 Uhr)

Die Liste mit den zur Abgabe des Zuchtstoffs gekörten Zuchtvölkern ist im Downloadbereich unter „Umlarvangebot 2022“ (siehe unten) einsehbar.
Sie können bei Bestellung in der Bestellmaske unter dem Feld „Bemerkung“ ihren Zuchtstoffwunsch eintragen.
Weitere Regelungen finden Sie unter dem veröffentlichten Hinweisblatt zur Zuchtstoffabgabe.

Drucke diese Seite Drucke diese Seite