Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Grünland & Futterbau

Mais

In Hessen wird auf über 50.000 Hektar Silomais, Körnermais und Biogasmais angebaut. Die Leistungsfähigkeit der unterschiedlichen Maissorten variiert sehr stark. Deshalb ist es wichtig, je nach Nutzungsrichtung und Standort, die richtige Sorte auszuwählen. Landessortenversuche dienen dabei der regionalen Sortenempfehlung. In die Prüfung aufgenommen werden die vom Bundessortenamt neu zugelassenen Sorten und jene EU-Sorten, die nach den Ergebnissen von Voruntersuchungen geeignet scheinen. Schwache Varianten fallen bereits nach dem ersten Jahr aus der Prüfung heraus. Nur Sorten mit guter Leistung erreichen das zweite und dritte Prüfjahr.

In den folgenden Beiträgen finden Sie Informationen zu Sortenwahl, Düngung und Pflanzenschutz.

Aktuelle Themen

 

Maiszünslerbekämpfung: Vorbeugende Maßnahmen im Herbst

Dem Maiszünsler ist in unserer Region schon lange eine große Bedeutung zuzuschreiben. Der Befall mit Maiszünsler liegt aktuell vielfach zwischen 25-80 %. Bei Starkbefall werden auch bis zu 100% erreicht.
>> Weiter
 

Rohrschwingel-Untersaat – eine Alternative zu Zwischenfrüchten nach Silomais?

Silomais stellt ein wichtiges Grundfuttermittel in der Rinderfütterung dar, birgt jedoch bei nicht angepasster N-Versorgung das Risiko einer erhöhten Nitratverlagerung in das Grundwasser und führt bei höheren Anteilen in der Fruchtfolge zu einer Abnahme des Bodenkohlenstoffgehaltes. Zwischenfrüchte können das Ausmaß von Nährstoffverlusten und der Abnahme des Humusgehaltes reduzieren.
>> Weiter
 

Körnermais oder Energiemais?

Die Maisbestände präsentieren sich in diesem Jahr optisch sehr gut. Wahrscheinlich werden große Mengen geerntet und die Silos füllen sich sehr schnell. Für einzelne Partien stellt sich dann die Frage, ob eine Nutzung als Körnermais oder als Energiemais sinnvoll und lukrativ ist.
>> Weiter
 

Maisabreife und Erntezeitprognose

Nicht nur für Raps und Getreide, auch für Silomais stellt die Witterung in diesem Jahr eine Herausforderung dar. Aufgrund der unterdurchschnittlichen Temperaturen im April und Mai hatte der Mais keine idealen Startbedingungen und die Aussaat erfolgte vielerorts deutlich später als im Mittel der Jahre.
>> Weiter
 

Maiszünslerbekämpfung

Im Hessischen Ried hat der Falterflug gegen Ende der letzten Woche begonnen. Für die kühleren Lagen ist mit einem Flugbeginn um den 03.07. herum zu rechnen. Zuflug und Eiablage können grundsätzlich bis Ende August andauern, wobei der Schwerpunkt im Zeitraum von Ende Juni bis Mitte Juli liegt.
>> Weiter
 

Projekt NEffMais – den Maisanbau nachhaltiger gestalten

Gemeinsames Projekt der Universitäten Kiel und Göttingen sowie des Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen will Stickstoffmanagement bei Mais optimieren
>> Weiter
 

Silomais - Planung der Aussaatstärke

Die Aussaatstärke von Silomais sollte immer in Abhängigkeit von der Wasserversorgung des Standortes und sowie von der angebauten Sorte und dem zu erwartenden Feldaufgang festgelegt werden:
>> Weiter
 

Hinweise zur Mais-Aussaat 2021

Die Maisaussaat steht kurz bevor. Hier geben wir Ihnen Tipps zum Aussaatzeitpunkt, zur Bodenbearbeitung und zur Anlage von Jagdschneisen.
>> Weiter
 

Ergebnisse der LSV Silomais 2020 & Empfehlungen

Mit dem Jahr 2020 war das dritte schwierige Mais-Jahr in Folge. Vielerorts gab es zwar schon Mitte April gute Bedingungen für die Aussaat. Darauf folgten allerdings Spätfröste, regional sehr unterschiedlich ausgeprägte Dürrephasen und eine teils extreme Hitzewelle im Sommer.
>> Weiter
 

Ackerbauforum – Erfolgreicher Maisanbau (Teil 2)

Die letzte Ausgabe des Ackerbauforums, die vor Ostern erschien, beschäftigte sich mit der Bodenbearbeitung und Saatbettbereitung sowie Düngung beim Maisanbau.
>> Weiter

 


Drucke diese Seite Drucke diese Seite