Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Veranstaltungen & Termine

ABGESAGT

Ganzheitliche Bauphysik-Heizen durch Hüllflächentemperierung

Veranstaltungstermine
25. März 2021 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Inhalt

ACHTUNG:

Diese Veranstaltung wird Corona-bedingt abgesagt!


Jedes Gebäude verfügt über eine mehr oder weniger gut wärmespeicherfähige Gebäudehülle. Holz, Naturfasern, Lehm und alle mineralischen Baustoffe verfügen über ein hohes Wärmespeicherpotential, das für eine Wandtemperierung sehr gut genutzt werden kann. Im Seminar werden die positiven Aspekte der Bauphysik, die physiologischen Grundlagen und die daraus resultierenden Anforderungen an die Wärmeverteilung sowie das Wohngesundheitspotential ausführlich behandelt.

Architekten, Fachplaner und Energieberater sind auch hinsichtlich des Heizsystems die ersten Ansprechpartner, die Baufamilien und Gebäudeeigentümer fachkundig beraten sollen. Aber auch Mitarbeiter/innen von kirchlichen und kommunalen Bauplanungs- und Bauaufsichtsämtern sowie von Wohnungs- und Immobiliengesellschaften sind herzlich dazu eingeladen, sich über zukunftsfähiges und energiesparendes Bauen/Sanieren/Betreiben zu informieren. Die Hüllflächentemperierung wird gern im Rahmen der Gebäudesanierung eingesetzt, aber auch im Neubau ist sie sinnvoll.
Der Nutzen liegt im gesunden und behaglichen Wohnklima und in einem geringeren Ressourcenverbrauch an Heizenergie und Baumaterial von etwa 40%.

Der Einsatz dieses Heizsystems setzt natürlich Kenntnisse und Erfahrungen zur Berechnung der Heizungsdimensionierung und der ganzheitlichen Betrachtung der Einbaubedingungen voraus. Dafür braucht es intensive Schulungen für die ein Tagesseminar nicht ausreicht.

Tagesordnung

25.03.21 ab 09:30 Uhr

Ganzheitliche Bauphysik-Heizen durch Hüllflachentemperierung

  • Einführung in die bauphysikalischen Zusammenhänge im Strahlungswärmeklima
  • Einführung in die physiologischen Grundlagen und den daraus resultierenden Anforderungen an die Wärmeverteilung
  • Funktion und Aufbau einer Hüllflächentemperierung mit Abriss von Berechnungsgrundlagen
  • Warum dämmen schwere Werkstoffe bei richtiger Beheizung und Beachtung bauphysikalischer Zusammenhänge – Fehler in den Normen
  • Schwachstellen der Interpretation von Infrarot-Wärmebildern
  • Rolle und Auswirkungen von KfW-Programmen
  • Abriss über die Forderungen der EnEV
  • Optimierungsmöglichkeiten bei Heizkörperinstallationen

Zielgruppe

Architekten, Fachplaner, Energieberater, Mitarbeiter/innen von kommunalen und kirchlichen Bauplanungs- und Bauaufsichtsämtern sowie Wohnungs- und Immobiliengesellschaften

Teilnahmebedingungen

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 beschränkt.

Hinweise

Fortbildungspunkte: IngKH, AKH, WTA und EEE-Liste werden beantragt.

Vegetarisches Essen bitte mit anmelden

Veranstaltungsdetails

Veranstalter
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH-HeRo Witzenhausen)
Maximale Kapazität
20
Teilnehmerbeitrag
120,00 €
Anmeldeschluss
8. März 2021
Veranstaltungsort
Landwirtschaftszentrum Eichhof
ALB-Halle
Schlossstraße 1
36251 Bad Hersfeld - Eichhof

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen