Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beitragsarchiv

Es wurden 30 Beiträge gefunden:

 

Nachlese: Leguminosentag 2019 – Mehr Leguminosen in der Fruchtfolge

Eine Ausweitung der Leguminosen-Anbaufläche bietet vielfältige Chancen. Zum einen kommt sie dem gesellschaftlichen Ziel entgegen, importiertes Eiweißfutter durch regional angebaute Eiweißpflanzen zu ersetzen. Zum anderen fördern Leguminosen die Biodiversität (Nahrungsangebot für Insekten) und verbessern die Bodenfruchtbarkeit (Humusaufbau).

>> Weiter
 

Grüngut effizient trocknen und verarbeiten

Immer mehr Landwirte denken über alternative Vermarktungsmöglichkeiten für ihre Milch nach, um bessere Erlöse erzielen zu können. Die Heumilchproduktion scheint hier ein durchaus interessanter (Nischen-)Betriebszweig zu sein, der gerade auch in Ökobetrieben große Aufmerksamkeit findet.


>> Weiter
 

Regierungssprecher Bußer informiert sich über die hessische Eiweißinitiative

Bad Hersfeld. Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat vergangene Woche das Landwirtschaftszentrum Eichhof in Bad Hersfeld besucht.

>> Weiter
 

Anbaufläche von Körnerleguminosen seit 2015 deutlich gestiegen

In den letzten Jahren war der Anbau von Körnerleguminosen in ganz Deutschland rückläufig. So lag der Körnerleguminosenanbau in Hessen bei rund 3.000 ha. Dies entsprach im Jahr 2013 rund 0,6 % der Ackerfläche in Hessen.

>> Weiter
 

Kleegras und Luzerne als Proteinergänzung für Milchkühe

Grasprodukte spielen in der Verfütterung an Kühe nach wie vor eine große Rolle. Hier rücken, vor allem unter dem Gesichtspunkt der Verbesserung der Eiweißversorgung und -qualität, Grobfutter wie Luzerne oder Kleegras in den Vordergrund.

>> Weiter

2. Hessischer Leguminosentag des LLH: Ein voller Erfolg

Am 20.09.2016 fand auf dem Landwirtschaftszentrum Eichhof des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen (LLH) der 2. Hessische Leguminosentag unter dem Motto "Reserven in Grünland und Feldfutter nutzen" statt.

>> Weiter