Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Autor Archiv

Beitragsarchiv

Es wurden 18 Beiträge gefunden:

 

Langjährige Mitglieder des Beratungskuratoriums verabschiedet

Das Kuratorium für das landwirtschaftliche und gartenbauliche Beratungswesen verabschiedete sich von seinen langjährigen Mitgliedern Horst Kaisinger und Friedrich Schäfer. Sie geben altersbedingt ihr Amt auf. Beide haben über viele Jahre hinweg ihr Wissen, ihre Erfahrungen, ihre Netzwerke und ihre Zeit in die Kuratoriumsarbeit eingebracht.

>> Weiter
 

Gute fachliche Ausbildung und ein starkes Netzwerk

Fachschule für Agrarwirtschaft Fulda verabschiedet seine Absolventen

>> Weiter
 

Die Lebensgrundlagen schützen

Jahr für Jahr blicken wir am Erntedankfest dankbar auf die Ernte, die die Grundlage unserer Ernährung ist. Gedeihliche klimatische Bedingungen und fruchtbare Böden bilden die Grundpfeiler für unsere regionale Nahrungsmittelproduktion. Mit der Klimaerwärmung rückt die Bedeutung einer reichhaltigen Ernte spürbar in unser Bewusstsein zurück. Geringere Erträge hierzulande mögen lediglich dazu führen, dass die Selbstversorgung geringfügig niedriger ausfällt. Doch außerhalb Europas führen Naturkatastrophen, wie Überschwemmungen und Dürren, aber auch Krieg dazu, dass weltweit mittlerweile 828 Millionen Menschen hungern. Laut UN-Ernährungsbericht stieg die Zahl diesjährig um etwa 46 Millionen Menschen an. Es ist deshalb eine bedeutsame gesellschaftliche Aufgabe, unsere Lebensgrundlagen zu schützen. Hierzu zählt auch Verschwendungen zu minimieren. Laut dem Statistischen Bundesamt werden in Deutschland jedes Jahr rund 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen.Die Grundlage unserer Ernährung basiert aber auch auf dem Wissen, regional angepasste Sorten anzubauen und deren Versorgung hinsichtlich Dünger und Pflanzenschutz sicherzustellen. Dass wir uns hierzulande sorgenfrei ernähren können, verdanken wir dem unermüdlichen Arbeitseinsatz unserer Landwirte und Landwirtinnen. Sie erzeugen hochwertige Nahrungsmittel und pflegen unsere Kulturlandschaft. In gut 15.000 hessischen Betrieben wurden dieses Jahr 2 Mio. t Getreide geerntet. Wer hierzulande die Felder beackert und Nutztiere versorgt ist Naturfreund und Idealist, denn reich wird man mit diesem Beruf meist nicht. Landwirte machen ihren Job aus Leidenschaft und das oft 24/7. Doch braucht es neben verbaler Anerkennung auch spürbare Wertschätzung, die durch den Kauf regionaler Produkte am besten bei den Erzeugern ankommt. Angesichts der aktuellen Inflation wird die Bevölkerung voraussichtlich noch einige Zeit zu Einschränkungen gezwungen sein. Das veränderte Kaufverhalten ist bei biologisch erzeugten Lebensmitteln bereits deutlich ablesbar. Unsere hessischen Direktvermarkter müssen auf den Wochenmärkten und Hofläden auf die Treue der Kundschaft bauen und auf deren Einsicht, nicht an dieser Lebensgrundlage zu sparen. Der Erntedanktag bietet die Gelegenheit, Lebensmittel wertschätzender und bewusster zu begegnen.Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) als hessische Beratungseinrichtung für die landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Betriebe, sieht seine Aufgabe darin, Sie und Ihre Familien bei anstehenden Aufgaben zu unterstützen. In Zukunft werden die zu bewältigenden Herausforderungen nicht weniger. Mit der Beteiligung in verschiedenen Projekten, mit spezialisierten Beratungsangeboten und fundierten Fachinformationen wird der Landesbetrieb stets eine Grundlage bieten, die es ermöglichen soll, die Anstrengungen und Anpassungen zu bewältigen.

>> Weiter
 

Video: Einstieg in die Heumilch

Während Heutrocknungsanlagen im Allgäu und im Alpenraum recht verbreitet sind, sind solche Systeme in Hessen noch recht selten. Familie Henkel aus Hofbieber in der Rhön hat sich schon länger mit der Thematik beschäftigt und ihren Bio Milchviehbetrieb 2021 komplett auf Heufütterung umgestellt. Für diese Ausgabe des Ackerbauforums haben die LLH Beratungskräfte Sandra Höbel und Marcel Phieler die Heutrocknung besichtigt und mit den beiden Betriebsleitern über ihre Erfahrungen aus dem ersten Jahr gesprochen.[link href="https://youtu.be/lhIuE9FimaM" title="Video: Einstieg in die Heumilch - Praxisbetrieb stellt seine Anlage vor" target=1 icon="youtube"]

>> Weiter
 

Videoreihe zur Fruchtfolge erweitert

Reichhaltige Ernten erzielen und gleichzeitig die Bodenfruchtbarkeit erhalten - diese Prämisse ist seit jeher Antrieb in der Landbewirtschaftung.

>> Weiter
 

Video: Grundlagen für eine gute Rapsernte 2022

Die bescheidenden Rapserträge im Sommer 2021 lassen sich angesichts freundlicher Marktaussichten etwas leichter verdauen. Mit Blick auf die kommende Ernte sollten nun die Grundlagen für eine gute Rapsernte gelegt werden.

>> Weiter
 

Strohmanagement - Darauf sollten Sie achten!

Ein perfektes Strohmanagement ist von zentraler Bedeutung für die sichere Bestandsetablierung der Folgekultur.

>> Weiter
 

Video: Lagergefahr im Weizen

Die aktuelle Ausgangslage im Boden, gepaart mit den zu erwartenden Stickstoffschüben bei steigenden Temperaturen, erhöhen die Gefahr, das der Weizen ins Lager geht. In dieser Ausgabe des Ackerbauforums erläutert Pflanzenbauberater Dr. Marco Schneider, welche Kriterien das Lagerrisiko erhöhen.

>> Weiter