Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Ökologischer Pflanzenbau

Klimawandel – Zukunftsträchtige Kulturen für trockene Standorte

Jahresniederschläge von weniger als 500 Millimeter sind im Osten und anderen Regionen Deutschlands bereits die Regel. Für viele Bio-Betriebe stellt sich deshalb die Frage, welche Kulturen unter trockeneren Bedingungen ausreichende Erträge und Deckungsbeiträge abwerfen.

Einkornähren
Einkorn

Das Informationsportal Oekolandbau.de der BLE stellt sechs Kulturen mit Zukunftspotenzial vor: Sonnenblumen, Rispenhirse, Quinoa, Buchweizen, Kichererbsen und Wickroggen, inklusive besonderem Nutzen/Eigenschaften, Anbauempfehlungen sowie Infos zur Vermarktung.

Mit dem Anbau von hessischem Quinoa im Odenwald haben 2017 drei Junglandwirte begonnen. Nachdem die Pioniere die Herausforderungen von Ernte und erforderlicher Aufbereitung wie Reinigung, Trocknung und Polieren, erfolgreich bewältigt haben, ist inzwischen Odenwälder Quinoa in der Region erhältlich,

Rispenhirse zeichnet sich durch besonders hohe Metioningehalte aus und ist somit für die 100 % Biofütterung von Schweinen und Geflügel interessant.

Vielleicht passt eine der vorgeschlagenen Kulturen auch in Ihren Betrieb. Weitere Infos zu alternativen Getreide- und Pseudogetreidearten wie Hartweizen, Emmer und Quinoa folgen in den kommenden Wochen auf der LLH Website.


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag