Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beiträge mit Tag ‘Ölsaaten’

Beitragsarchiv

Es wurden 9 Beiträge gefunden:

 

Marktticker: Schockwelle an den Getreide- und Ölsaatenmärkten

Noch vor wenigen Tagen konnte man den Eindruck gewinnen, die Getreide- und Ölsaatenpreise wollen in den Himmel wachsen. Ein Ende der Preishausse war nicht in Sicht. Mit der Meldung über die neue Omikron-Virus-Variante haben sich die Koordinaten jedoch über Nacht in eine andere Richtung verschoben.

>> Weiter
 

Ölsaaten: Rapsmarkt erneut unter Druck

Die Hoffnung auf eine Trendwende am Rapsmarkt schwindet. Billiges Palmöl und die Handelsstreitigkeiten zwischen China und den USA liegen wie Blei auf den Notierungen.

>> Weiter
 

Palmöl bleibt preisbestimmend am Rapsmarkt

In den USA werden weitere Lagerbestände an Sojaöl aufgebaut. Zudem belasten Dumping-Importe von hydrierten Ölen aus Argentinien und Indonesien den Rapsmarkt.

>> Weiter
 

Ölsaaten: Rapsschrot überrascht in schwierigem Marktumfeld

Im Windschatten des Sojamarktes kann der Rapsmarkt seinen Abwärtstrend vorerst stoppen. Schwache Palmölnotierungen, mehr Biodiesel aus Argentinien und ein zunehmender Importdruck aus Drittländern machen eine nachhaltige Trendwende jedoch unwahrscheinlich. Kontraintuitiv kann sich das Rapsschrot weiterhin gut behaupten.

>> Weiter
 

Kursverluste vor dem WASDE-Report

In Chicago wird im Januar-Report des USDA eine substanzielle Anhebung der US-Sojabohnenernte erwartet. Unter dem Einfluss der schwachen Vorgaben aus dem Sojakomplex verlieren auch die Rapsnotierungen wieder an Boden.

>> Weiter
 

Deutscher Weizen im Export kaum konkurrenzfähig

Das Umfeld am Weizenmarkt bleibt vorerst schwierig. Gerste wird am europäischen Markt rege nachgefragt. Der Preissturz beim Palmöl und den übrigen Pflanzenölen belastet den Rapsmarkt.

>> Weiter
 

Rapspreise mit Ladehemmung

Trotz einer schwachen Rapsernte in Deutschland und einer vergleichsweise knappen Versorgungsbilanz in der EU, gelingt es den Rapspreisen bislang nicht, im Schlepptau der Fundamentaldaten Fahrt aufzunehmen.

>> Weiter
 

USDA-Bericht zieht Rapsnotierungen nach unten

Der gestrige USDA-Bericht sorgte für Klarheit am Sojamarkt: Die Hitzewelle hat den Beständen in den USA nicht geschadet, es werden 3,3 Mio. t mehr Soja erwartet.

>> Weiter