Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Rinder

Maisprodukte in der Fütterung

In diesem Jahr konnten sehr gute Erträge bei der Grassilage eingefahren und entsprechende Vorräte angelegt werden. Die bisherigen Untersuchungsergebnisse zeigen jedoch, dass es diesen Silagen an Energie und Eiweiß fehlt.

Bei mengenmäßig guter Grundfutterversorgung stellt sich die Frage, ob der Silomais in bewährter Art und Weise geerntet wird oder ob eine alternative Nutzung wie z.B. Hochschnittmais, Feuchtmais, CCM oder auch Körnermais sinnvoll ist.

Ein Vergleich der verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten (z.B. Energie- und Stärkegehalte, Erntetermin, notwendige Technik usw.) ist auf der folgenden Tabelle zu finden.

Futterwerte, Technik, Erntezeitpunkte und Fütterung von Maisprodukten

Frisch-
mais
Silo-
mais
Silo-
mais
Hoch-
schnitt-
mais
CCM Feucht-
mais
Körner-
mais
Tab.: eigene Darstellung (Mögel/Hartmann); Futterwerte aus DLG-Futterwerttabelle;
Futtermittelspezifische Restriktionen nach Prof. M. Hoffmann & Dr. O. Steinhöfel
50 % TS
im Korn
55 % TS
im Korn
Stoppel-
länge
> 50 cm
Orientierungs-
werte
für …
Trockenmasse
(%)
26 – 28 28 – 32 33 – 36 34 – 38 60 – 65 60 – 65 88
Stärke
(g/kgTM)
200 – 240 210 – 300  280 – 350 320 – 370 500 – 700 500 – 700 694
beständ. Stärke
(%)
23 10 15 18 25 25 42
Energie
(MJ NEL/kg TM)
6,0 – 6,4 6,2 – 6,5 6,4 – 6,8 6,5 -7,0 7,8 – 8,2 8,0 – 8,4 8,39
RNB -6 -7 -9 -12 -9 -10 -10
Technik
Feld-
häcksler
Siliermittel-
dosierung
Mähdrescher
mit Pflückvorsatz
Überlade-
wagen
Hammer-
mühle
Mulchgang
(Maisstoppel)
aus pflanzenbaulichen Gesichtspunkten grundsätzlich zu empfehlen
(Rotteförderung, Zünslerbekämpfung, Fusariumminderung)
Schlauch-
silo
Fahrsiloanlage & Walzschlepper
Trocknungs-
anlage
Mobile Mahl- und Mischanlage
Legende: muss =
kann =
Erntezeitpunkt ab Milchreife bis Beginn Teigreife Mitte der Teigreife Ende der Teigreife Ende der Teigreife nach TS
der Körner
zwischen
Silomais – und Körnermaisernte
nach TS
der Körner, Restpflanze abgetrocknet
Fütterung
Futtermittel Grobfutter Grobfutter Grobfutter Grobfutter Kraftfutter Kraftfutter Kraftfutter
begrenzender
Faktor
best. Stärke Eiweißausgleich Eiweißausgleich Stärkegehalt d. Ration Stärkegehalt d. Ration Stärkegehalt d. Ration bestä. Stärke
Einsatz max.
in kg FM/Kuh
Rationsberechng. Rationsberechng. Rationsberechng. Rationsberechng.  3 – 5  3 – 5  2 – 3

 

Dieser Beitrag stammt aus der Beratungs-Info Grünland Futterbau Hessen Süd.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag