Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Rinder

Klauenpflege bei Rindern – Warum ist sie so wichtig?

Neue Klauenpflegekurse am Landwirtschaftszentrum Eichhof

Die Klaue der Kuh ist für die Bewegung auf einem natürlichen Boden ausgelegt – der Weide. In Milchkuhställen wird versucht den Ansprüchen der Klauen bestmöglich gerecht zu werden. Daher sollten Stallböden möglichst trocken, trittsicher und nicht zu hart sein. Wird dies erreicht, kann die Kuh ihre natürlichen Bewegungsmuster ausführen und die Klauen werden optimal belastet. Jedoch kann es auch bei einem für die Kuh idealen Stallboden zu Fehlbelastungen und dadurch Klauenverletzungen oder auch Klauenerkrankungen kommen. Um diesen vorzubeugen ist eine bedarfsorientierte funktionelle Klauenpflege in kurzen Intervallen wichtig. So können Probleme einzelner Kühe frühzeitig erkannt und behoben werden.

Sollten dennoch Erkrankungen oder Verletzungen an den Klauen einer Kuh auftreten, sind diese sofort zu behandeln.

Ziel des zweitätigen Klauenpflegelehrgangs beim Rind am Landwirtschaftszentrum Eichhof ist es, die Grundlagen der funktionellen Klauenpflege in Theorie und Praxis zu vermitteln. Dabei werden die Themen Anatomie der Rinderklaue, Klauenerkrankungen und ihre Vorbeugung und Behandlung, aber auch Werkzeugkunde und Arbeitssicherheit besprochen. Schwerpunkt des Lehrgangs ist die Durchführung der praktischen funktionellen Klauenpflege am lebenden Tier, die jeder Teilnehmende auch üben kann.

Weitere Infos & Anmeldung:

Kurs 11. & 12. Oktober am Eichhof
Kurs 08. & 09. November am Eichhof
Kurs 13. & 14. Dezember am Eichhof


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag