Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Tierwohl

Das Netzwerk Fokus Tierwohl hat seine Arbeit aufgenommen

Mit einer dreitägigen Kick-Off-Veranstaltung im Raum Bad Hersfeld starteten Ende September LLH-Projektleiterin Julia Maischak-Dyck und ihr Team die Arbeit für das Tierwohlkompetenzzentrum Rind.

titel…
Die Kick-off Veranstaltung des Netzwerk "Fokus Tierwohl" fand unter Berücksichtigung der Corona-Regeln statt.

Die LLH Mitarbeiterinnen stellen die Geschäftsstelle des Tierwohlkompetenzzentrum Rind, die in Kooperation mit den Experten*innen der Verbundpartner zusammenarbeiten. Die Aufgabe des Tierwohlkompetenzzentrum Rind wird vor allem die Sammlung, Aufbereitung und fachlich fundierte Einordnung von wissenschaftlichen Daten und neuesten Erkenntnissen aus der angewandten Forschung, den Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz oder anderen aktuellen Projekten für die Tierart Rind sein.

Startschuss für Tierwohlveranstaltungen in ganz Deutschland

Neben der Präsentation der Tierwohlkompetenzzentren Rind, Schwein und Geflügel, erfolgte die Projektvorstellung durch den Verband der Landwirtschaftskammern (VLK) und die Erläuterung der Kommunikationsprozesse im Projekt durch die DLG e.V. und FiBL Deutschland e.V.

Die dreitägige Veranstaltung bot den Auftakt für die gemeinsame Zusammenarbeit der Tierwohlmultiplikatoren*innen über die Landesgrenzen hinaus und markiert den Startschuss für die kommenden Tierwohlveranstaltungen in ganz Deutschland.

Schwerpunktthemen für die Rinderhaltung

titel…
Bei der Kick-Off-Veranstaltung wurden Projektziele und Erwartungen der Tierwohlkompetenzzentren ausgetauscht.

Am 14. Oktober 2020 wird die konstituierende Sitzung des Expertenbeirats Rind tagen. Rinderexperten*innen aus ganz Deutschland setzen Rinderschwerpunktthemen im Bereich Tierwohl, Umwelt und Nachhaltigkeit fest.

Mögliche Themen können Nutzungsdauer von Milchkühen, Laufflächengestaltungen oder auch die Vermarktung von Bullenkälbern, etc. sein. Die im Anschluss der Sitzung festgelegten Themen werden durch verschiedenen Arbeitsgruppen bearbeitet, und schließlich von der Geschäftsstelle Rind aufbereitet und gebündelt.

Nach Abschluss des Projektes werden die Informationen über die Verbundpartner an die Tierhalter vermittelt.

Wir sind gespannt auf den weiteren Verlauf des Verbundprojekts und freuen uns auf gute Zusammenarbeit.


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen