Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Projekte

Vespa velutina

ProjekttitelRegional angepasste Monitoring- und Managementstrategien für die Asiatische Hornisse in Hessen.
InhaltDie asiatische Hornisse (Vespa velutina L.) ist in Südhessen angekommen. Sie breitet sich rasant nach Norden und Osten aus. Es handelt sich um eine gebietsfremde, invasive Art. Gravierende Auswirkungen auf die Imkerei, die Landwirtschaft und die Biodiversität sind zu befürchten. Derzeit wird versucht, durch eine Zerstörung der Nester die weitere Verbreitung zu verlangsamen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bekämpfung ist es, die Nester zu finden. Das vorliegende Projekt hat sich deshalb die Aufgabe gesetzt, die Tiere besser zu monitoren und das Aufspüren der Nester zu optimieren. Unabhängig von der frühzeitigen Bekämpfung muss davon ausgegangen werden, dass die asiatische Hornisse sich hier etablieren wird. Deswegen sollen Strategien entwickelt werden, wie der Schaden durch V. velutina für die Imkerei, die Landwirtschaft und das Agrarökosystem begrenzt werden kann.
FöderungKofinanziert von der Europäischen Union und mit Mitteln des Landes Hessens im Rahmen des GAP-Strategieplans 2023 – 2027 (EIP-agri)
GesamtkoordinationComunis Projektbüro, Binsförther Str. 26, 34326 Morschen
Offizielle(r) Projektpartner
  • Imkerei Glückshonig, Odenwaldstr. 101, 63785 Obernburg
  • Falkenstein Imkerei, Frankenthalerstr. 8, 68519 Viernheim
  • Imkerei Weyrauch – Rexroth, Krokusweg 2, 64646 Heppenheim (Bergstraße)
  • Weingut Kloster Eberbach
  • Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie. Abteilung Naturschutz, Dezernat N2 – Arten (HLNUG)
  • Reiner Jahn; Im Obersten Bienenroth 10, 35753 Greifenstein
  • Andreas Presuhn, Am Damm 2 67122 Altrip
  • University of Marburg,  Faculty of Geography, Department of Environmental Informatics, Deutschhausstrasse 12 (F14 | 00A08), 35032 Marburg, Germany
  • Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V.(HGON)
  • Landesverband hessischer Imker (LHI) Erlenstraße 11, 35274 Kirchhain
  • DLR WO Fachzentrum Bienen und Imkerei, Im Bannen 38, 56727 Mayen, Postfach 1631, 56706 Mayen
  • Institut für Virologie, Fachbereich Veterinärmedizin (FB10) Justus-Liebig-Universität Giessen Biomedizinisches Forschungszentrum Seltersberg (BFS) Schubertstr. 81, D – 35392 Giessen
  • Hochschule Geisenheim University, Professur für Phytomedizin im Wein- und Gartenbau Von-Lade-Str.1 D-65366 Geisenheim
  • dbv network GmbH, deutsches bienenjournal;  Wilhelmsaue 37; 10713 Berlin
Projektverantwortliche/r beim LLHDr. Marina Meixner, Dr. Reinhold Siede
Laufzeit/Projektstart21.12.2023 – 30.09.2026
Weitere Beiträge
16.02.2024: Pressemitteilung des RP Gießen

 



Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag