Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Grünland & Futterbau

Neuauflage „Grünes Heft“ – Verrechnungssätze in der Landschaftspflege in Hessen ab 2020

Das Offenhalten der Kulturlandschaft ist ein großes gesellschaftliches Anliegen. Für die Pflege und Unterhaltung von Flächen sind Landwirte prädestiniert.

Mähraupe mit seitlichem Doppelmessermähwerk
Mähraupe mit seitlichem Doppelmessermähwerk; Foto: Vogt GmbH Schmallenberg
Neben der Beweidung mit Tieren hat auch der Maschineneinsatz einen hohen Stellenwert bei der Aufgabenerledigung. Dabei gilt es, die Anforderungen von Landschafts- und Naturschutz bestmöglich umzusetzen. Nicht immer reichen dabei die auf den Betrieben vorhandenen Maschinen aus. Es muss in teure Spezialtechnik investiert werden, die nur bei einer optimalen Auslastung auch einen wirtschaftlichen Erfolg nachweisen kann. Daher ist die Pflege der Landschaft eine Aufgabe, welche die Organisationen der überbetrieblichen Maschinenverwendung (Lohnunternehmer, Maschinenringe, Wasser- und Bodenverbände) schon lange anbieten.
Deckblatt des Grünes Heftes
Neuauflage des Grünen Heftes

Spezialtechnik gibt es beispielsweise für das Mähen, Schwaden und für das Abfahren vom Aufwuchs. Ferngesteuerte Mähraupen eignen sich für den Einsatz im unwegbaren und gefährlichen Gelände. Die ersten Verrechnungssätze für Arbeitsverfahren in der Landschaftspflege wurden bereits im Jahr 1991 veröffentlicht. Von Zeit zu Zeit werden die Verrechnungssätze aktualisiert.

In Hessen liefert das bewährte „Grüne Heft“ einen Verfahrensüberblick und fasst die Verrechnungssätze für die Arbeitsverfahren der Landschaftspflege und der Kommunalarbeiten in der landwirtschaftlichen Praxis zusammen. Das etablierte Heft wurde überarbeitet und liegt nun als Druckfassung „Richtwerte ab 2020“ vor.

Die Verrechnungssätze werden vom Landesarbeitskreis „Überbetriebliche Maschinenverwendung“ in Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen herausgegeben.

Bezug:

WBL – MR – Hessen
Pfützenstraße 67
64347 Griesheim E-Mail: info@wbl-mr-hessen.de
Tel.: 06155 5988
Fax: 06155 5807
Kosten: 8,00 € (5 € Schutzgebühr plus 3 € für Porto und Bearbeitung)

Zum Vormerken:

Am 17. Oktober 2019 findet von 9:30 bis 15:30 Uhr in Frankenau (Landkreis Waldeck-Frankenberg) in der Kellerwaldhalle die Fachveranstaltung „Landschaftspflege in Hessen“ statt, auf der auch das neue „Grüne Heft“ vorgestellt wird. Sie wird in Kooperation mit dem Landkreis und den Organisationen der Überbetrieblichen Zusammenarbeit in Hessen organisiert und durchgeführt.

Details


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen