Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beitragsarchiv

Es wurden 124 Beiträge gefunden:

 

Schneckenregulation im Garten

Sobald die Witterung feucht-warm ist, kommen sie heraus: Schnecken. Nicht selten ist dann von Jungpflanzen und frisch ausgetriebenen Pflanzen am Morgen nur noch die Hälfte übrig und die Frustration bei Gärtnerinnen und Gärtnern hoch.

>> Weiter
 

Grundstoffe – Pflanzenschutzmittel aus der Küche?

Seit einiger Zeit ist das Angebot an Mitteln zur alternativen Schaderregerbekämpfung, zur Unterstützung des Pflanzenwachstums und zur Kräftigung von Pflanzen stark angewachsen.

>> Weiter
 

Weltbienentag: „Insektenhotels allein wirken dem Artenschwund nicht entgegen“

Hessische Gartenakademie erklärt, worauf es ankommt Obgleich der Weltbienentag am 20.05. vorrangig auf die Verdienste der Imkerei und der Honigbienen aufmerksam macht, blickt er gleichzeitig auch auf die wilden Verwandten: Wildbienen, solitär lebende Wespen, Hummeln und Co.

>> Weiter
 

Artenreiches Grün in (kleinen) Kommunen stärken

Hessische Gartenakademie bildet Biodiversitätslotsinnen und -lotsen aus

>> Weiter
 

Mit kreativen Rasenfrisuren die Biodiversität fördern

Wettbewerb zum teilweisen Mähverzicht geht in die zweite Runde

>> Weiter
 

Apfelbaumgespinstmotte: Jetzt ist der optimale Zeitpunkt für eine Bekämpfung

Schädlingsdruck auch in diesem Jahr je nach Lage moderat bis hoch – Pflanzenschutzdienst des Regierungspräsidiums Gießen und Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen informieren

>> Weiter
 

Wettbewerb "Rasenfrisuren" 2024 - Stylen Sie Ihren Rasen zum Schutz von Insekten

Die Hessische Gartenakademie (HGA) ruft Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer sowie Kommunen im Mai und Juni wieder zu einem Wettbewerb auf. Prämiert werden die schönsten Rasenfrisuren, die durch einen teilweisen Mähverzicht entstehen.

>> Weiter
 

Natur- und Artenschutz: Darf ich nach dem 01. März Gehölze schneiden oder entfernen?

„Vorsicht: Wenn Sie zwischen dem 1. März und dem 30. September Hecken schneiden, drohen Ihnen bis zu 100.000 Euro Bußgeld!“ lauten die Schlagzeilen, die regelmäßig Ende Februar durch die Medien gehen und bei Gartenbesitzern und Gartenbesitzerinnen für Erschrecken und Verwirrung sorgen. So scheint das Gesetz im völligen Widerspruch dazu zu stehen, dass in der Praxis sogar regelmäßig sommerliche Hecken- oder Obstgehölzschnitte empfohlen werden.

>> Weiter