Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beitragsarchiv

Es wurden 9 Beiträge gefunden:

 

Gefahr der Blauzungenkrankheit mit Impfung gegen BTV-3 begegnen

Die für Menschen ungefährliche Tierseuche ‚Blauzungenkrankheit‘ (BTV) ist seit letztem Jahr mit dem Serotyp 3 (BTV-3) in verschiedenen Schaf- und Rinderbeständen nachgewiesen worden. Empfänglich für die Tierseuche sind alle Wiederkäuer, wie Rinder, Schafe, Ziegen und Wildwiederkäuer aber auch Kameliden.

>> Weiter
 

Ab Oktober: Neues Managementtool für die Schaf- und Ziegenhaltung

Das Management der eigenen Schaf-/Ziegenhaltung mit wenigen Klicks optimieren? Schnell und einfach alle Daten eintragen und immer griffbereit haben? Die Zettelwirtschaft abschaffen? Dabei hilft das neue serv.it OVICAP Managementtool.

>> Weiter
 

Nachlese zum Schaftag 2024: "Mit Schafen in die Zukunft"

Eine Veranstaltung des Tierwohl-Kompetenzzentrum Schaf

>> Weiter
 

Unkupierte Schafe halten – Digitalisierung und Technik für die Zukunft

Die Haltung unkupierter Schafe kann mit einigen Herausforderungen einhergehen. Im Rahmen des Projektes Tierwohl-Kompetenzzentrum (TWZ) Schaf werden Lösungsansätze aufgezeigt und der Praxis zur Verfügung gestellt.

>> Weiter
 

Handlungsempfehlungen zur Grünlandbewirtschaftung im Klimawandel

Broschüre ist jetzt verfügbar

>> Weiter
 

Neue Broschüre des MuD Tierschutz zur Haltung unkupierter Schafe

Das Kupieren des Schwanzes von Schaflämmern betrifft in erster Linie Rassen mit bewolltem Langschwanz.

>> Weiter
 

Winterbeweidung lohnt sich

Auch heute noch spielen die Herbst- und Winterweiden eine wesentliche Rolle für die Existenz der Schäfereien - unabhängig davon, ob es sich um Wanderschäfereien handelt oder nicht.

>> Weiter
 

MuD Tierschutz - Leitfaden für eigenbetriebliche Kotanalysen in der Schafhaltung

Schafe mit unkupierten Schwänzen halten - das geht nur, wenn der Schäfer die Parasiten im Blick hat.

>> Weiter