Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beiträge mit Tag ‘Agrarpolitik’

Beitragsarchiv

Es wurden 7 Beiträge gefunden:

 

Was erwartet uns im HALM ab 2023?

Achtung:Alle hier getätigten Aussagen stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung des Nationalen Strategieplans sowie der beihilferechtlichen Genehmigung durch die EU-Kommission sowie des entsprechenden Erlasses der neuen HALM-Richtlinien.Die Antragsfrist für die HALM 2-Maßnahmen in 2023 endete mit Ablauf des 04. Oktobers 2022. Für die Teilnahme an HALM-Maßnahmen in 2024, können im Sommer bzw. Herbst 2023 neue Anträge gestellt werden.

>> Weiter
 

14 „Digitale Experimentierfelder“ vom BMEL gefördert

Insgesamt 50 Millionen Euro an Fördermitteln stellt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in den kommenden drei Jahren für die Erforschung und Erprobung digitaler Techniken für Pflanzenbau und Tierhaltung auf landwirtschaftlichen Betrieben bereit.

>> Weiter
 

Investitionsprogramm Landwirtschaft - Beantragung bei der Rentenbank

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat am 17.03.2021 im Rahmen einer Pressemitteilung die neuesten Änderungen in der Antragsstellung für das Investitionsprogramm Landwirtschaft mitgeteilt. Wichtigste Änderung ist, dass die Beantragung vom Wind-Hund-Verfahren auf ein Interessenbekundungsverfahren mit Zufallsauslosung (Losverfahren) umgestellt wird.

>> Weiter
 

Honigbrachen als ökologische Vorrangflächen

Der Bundesrat hat die Kriterien für die Honigbrachen als Ökologische Vorrangfläche (ÖVF) (Gewichtungsfaktor 1,5) festgelegt.

>> Weiter
 

Verschärfte Greening-Sanktionen ab 2017

Wurden beim Greening in den letzten beiden Jahren nicht alle Anforderungen erfüllt, erfolgte eine anteilige Kürzung der Greeningprämie. Ab 2017 werden die Kürzungen bei einem Verstoß gegen die Greeningauflagen verschärft.

>> Weiter
 

Neuregelungen zu Zahlungsansprüchen

Die Gültigkeit der bisherigen Zahlungsansprüche (ZA) war bereits mit dem 31.12.2014 ausgelaufen. Zum Ende des Jahres 2015 wurde der Bewirtschafterin/dem Bewirtschafter pro Hektar der im Förderantrag 2015 beantragten, beihilfefähigen Fläche ein ZA zugeteilt.

>> Weiter