Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Landwirtschaftliche Fachschulen

Schüler entwickeln EDV Lösungen – Unterricht 4.0 an der Fachschule Alsfeld

Neues Unterrichtsangebot an der Fachschule

Seit diesem Schuljahr gibt es an der einjährigen landwirtschaftlichen Fachschule ein neues Angebot im EDV-Unterricht.

Sebastian Götz, ausgewiesener EDV-Experte am Standort Alsfeld, bietet den Schüler aus beiden Semester einmal wöchentlich einen Zusatzkurs in der EDV an.

Jeder, der ein Smartphone benutzt kennt Apps. Diese kleinen Hilfsprogramme sorgen dafür, dass das Smartphone nicht nur als Telefon, Computer oder Kommunikationsmittel genutzt werden kann. Eine Wasserwaage, ein Thermometer, ein Tankstellen- oder Restaurantführer, die MLP-Daten, die Zuchtwertschätzung, eine Pflanzenbestimmungshilfe, die Ideen der Apps für Apple und Google scheinen nahezu grenzenlos. Doch wie werden diese Apps eigentlich entwickelt. Sebastian Götz erklärt dies den Schüler, indem diese Ihre eigene App programmieren. Heraus kommen praktische Lösungen, wie der landwirtschaftlicher Taschenrechner für die Saatgutberechnung.

Lernen für die Praxis

Baukästen sind bekannt, als Ursprung spielerischen Lernens. In Verbindung mit einem kreativen Kopf sind schon oft Lösungen für alltägliche Probleme daraus entstanden. Dies ist ab sofort auch im Unterricht der Fachschule Alsfeld möglich, mit dem neuen EDV-Baukasten. Die Schüler entwickelten mit Hilfe des Baukastens z.B. eine eigene Schaltung, für den Füllstand im Wasserfass. Die entstandene Messapparatur hat die Aufgabe festzustellen und zu melden, dass der Wasservorrat auf der Weide zur Neige geht. Möglich wurde dies Dank einer Spende der landwirtschaftlichen Elektronikspezialisten der Firma Reichhardt aus Hungen-Rabertshausen. Nun haben die Schüler das technische Equipment, um solche Schaltungen selbst zu bauen und anschließend zu testen. Davon konnte sich auch Firmenchefin Andrea Reichhardt bei einem Unterrichtsbesuch in Alsfeld überzeugen. Den Schülern bereitet es nicht nur eine ganze Menge Spaß, eine App selbst zu programmieren, gleichzeitig ist es sehr motivierend für sie, das frisch gelernte auch in praktischen Anwendungen umzusetzen. „Wir müssen über den Tellerrand schauen und unseren Unterricht an moderne Anforderungen anpassen“ sagt Sebastian Götz, der sich über das Interesse der Schüler an seinem Zusatzangebot sehr freut.

Menschen und Starterkit
Andrea Reichhardt übergibt die Baukästen an Schulleiter Helmut Dersch und den EDV-Zusatzkurs mit Fachlehrer Sebastian Götz. (Foto: Dr. Jürgen Luft, LLH)

 


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen