Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Pflanzenschutz

Sachgerechter Umgang mit Pflanzenschutz-Verpackungsmaterial – PAMIRA

Zum Schutz der Umwelt und der Gewässer schreibt der Gesetzgeber vor, dass Pflanzenschutzmittelreste, Spülflüssigkeiten und Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln sachgerecht entsorgt werden müssen.

Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln, Spritzenreinigern und Flüssigdüngern werden jetzt wieder kostenlos an den Sammelstellen des Rücknahmesystems PAMIRA zurückgenommen. Die gemeinsame Initiative von Herstellern und Handel, die flächendeckend in Deutschland durchgeführt wird, sorgt für eine kontrollierte und sichere Verwertung der zurückgenommenen Verpackungen. Mittlerweile wird mit rund 85 % ein Großteil der gesammelten Verpackungen werkstofflich recycelt und zur Herstellung von Kabelschutzrohren eingesetzt. Zurückgenommen werden Pflanzenschutz-Kanister aus Kunststoff und Metall sowie Faltschachteln, Papier- und Kunststoff-Säcke.

Anwendungsbestimmung NW 468

„Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle.“

PAMIRA-Sammelstellen

Für die Rücknahme und fachgerechte Entsorgung von unbrauchbar gewordenen Pflanzenschutzmitteln und anderen Chemikalien aus der Landwirtschaft sind die Schadstoffmobile der Gemeinden zuständig. Das betrifft z.B. Pflanzenschutzmittel, deren Zulassung entzogen oder deren Aufbrauchfrist überschritten ist. Es dürfen maximal 100 kg pro Person und Behälter mit einem Volumen von maximal 20 l pro Termin abgegeben werden. Die Kosten für die Entsorgung variieren zwischen den Gemeinden.

Sammelstellen

Sammelstelle Firma und Adresse Kontakt Termine und Zeiten
Alsfeld Raiffeisen Waren GmbH & Co. Betriebs KG
Grünberger Str. 52
36304 Alsfeld
Telefon: +49 6631 801-110 05.07.2021 – 06.07.2021
8.00 Uhr bis 16.45 Uhr,
mittags geschlossen von 12.00 bis 13.00 Uhr
Bebra Raiffeisen Waren GmbH
Recycling-Service Bebra
Robert-Bunsen-Str. 23
36179 Bebra
Telefon: +49 6622 9206-10 23.06.2021 – 24.06.2021
8.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
mittags geschlossen von 12.00 bis 13.00 Uhr
Eltville Rheingauer Winzerbedarf GmbH
Standort Erbach
Erbacher Str. 33
65346 Eltville
Telefon: +49 6123 4018 23.08.2021
7.30 Uhr bis 17.00 Uhr,
mittags geschlossen von 12.00 bis 13.00 Uhr
Eschwege Raiffeisen Westfalen Mitte eG
Straßburger Str. 9
37269 Eschwege
Telefon: +49 5651 2314 07.07.2021 – 08.07.2021
8.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
mittags geschlossen von 12.30 bis 13.00 Uhr
Flörsheim-Weilbach Remsperger Agrarhandel GmbH & Co. KG
Industriestrasse 9a
65439 Flörsheim-Weilbach
Telefon: +49 6145 32514 16.11.2021
7.45 Uhr bis 17.00 Uhr,
mittags geschlossen 12.00 bis 13.00 Uhr
Friedberg Raiffeisen Waren GmbH
Raiffeisenstr. 30
61169 Friedberg
Telefon: +49 6031 165-215 11.10.2021
8.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
mittags geschlossen von 12.30 bis 13.00 Uhr
Fritzlar Raiffeisen Waren GmbH
Lagerhaus Fritzlar
Waberner Straße 32a
34560 Fritzlar
Telefon: +49 5622 9939-10 30.06.2021 – 02.07.202
17.45 Uhr bis 16.30 Uhr,
mittags geschlossen von 12.30 bis 13.30 Uhr
Hann. Münden-Hedemünden Landhandel Weiterer GmbH
Mündener Str. 30
34346 Hann. Münden-Hedemünden
Telefon: +49 5545 91222 05.07.2021
7.30 Uhr bis 16.00 Uhr,
mittags geschlossen von 12.00 bis 13.00 Uhr
Hungen Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eGAgrarzentrum Hungen
Rotfeldstraße 5
35410 Hungen
Telefon: +49 6402 5254-18 20.09.2021
8.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
mittags geschlossen von 12.00 bis 13.00 Uhr
Kirchhain Roth Agrarhandel GmbH
Alsfelder Straße 84- 90
35274 Kirchhain
Telefon: +49 6422 9297-12 28.06.2021 – 29.06.2021
7.30 Uhr bis 16.30 Uhr,
mittags geschlossen von 12.00 bis 13.00 Uhr
Korbach AGRAVIS Westfalen-Hessen GmbH
Im alten Felde 10
34497 Korbach
Telefon: +49 5631 2079 16.06.2021
8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, mittags geschlossen von 12.30 bis 13.00 Uhr
Limburg-Lindenholzhausen Agrarhandel Alois Rompel OHG
Brunnenstraße 14 /Gewerbegebiet
65551 Limburg-Lindenholzhausen
Telefon: +49 6431 71051 17.11.2021
8.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
durchgehend geöffnet
Linsengericht-Altenhaßlau Raiffeisen Waren GmbH
Lagerhaus Gelnhausen
Lagerhausstr. 46
3589 Linsengericht-Altenhaßlau
Telefon: +49 6051 9727-35 21.09.2021
8.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
mittags geschlossen von 12.00 bis 13.00 Uhr
Otzberg-Lengfeld Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eGRaiffeisen Agrarlager
Bahnhofstr. 17
64853 Otzberg-Lengfeld
Telefon: +49 6162 9606-15 12.10.2021
8.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
mittags geschlossen von 12.00 bis 13.00 Uhr
Riedstadt-Wolfskehlen Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eGAgrarlager
Oppenheimerstr. 26
64560 Riedstadt-Wolfskehlen
Telefon: +49 6158 9228-28 13.10.2021
8.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
mittags geschlossen von 12.00 bis 13.00 Uhr
Warburg- Hohenwepel AGRAVIS Westfalen-Hessen GmbH
Feldmark 17
34414 Warburg
Telefon: +49 5641 787112 06.07.2021 – 07.07.2021
08.00 Uhr bis 16.30 Uhr,
mittags geschlossen von 12.00 bis 13.00 Uhr
Wolfenhausen Paul Raab GmbH & Co. KG
Bornbachstr. 5
35789 Weilmünster-Wolfenhausen
Telefon: +49 6475 8038 25.06.2021
8.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
mittags geschlossen von 12.00 bis 13.00 Uhr
Wolfhagen AGRAVIS Westfalen-Hessen GmbH
Sandweg 2
34466 Wolfhagen
Telefon: +49 5692 99760-20 01.11.2021
8.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
durchgehend geöffnet

Was ist bei der Rücknahme zu beachten?

  • Diese Rücknahme beschränkt sich nur auf die Verpackungsmaterialien, die das PAMIRA-Zeichen tragen.
  • Pflanzenschutzmittelkanister ohne dieses Zeichen dürfen nicht an PAMIRA-Sammelstellen angeliefert werden und müssen über Sondermüll entsorgt werden.
  • Die Kanister-Deckel sind getrennt an den Sammelstellen abzugeben.
  • Größere Behältnisse (über 50 l Volumen) sind zu durchtrennen.
  • Neben Pflanzenschutzmittelkanistern dürfen auch Behältnisse von Spritzenreinigungsmittel und Flüssigdünger abgegeben werden, falls sie das PAMIRA-Zeichen tragen.
  • Die angelieferten Behältnisse sind nach Kunststoff, Metall und Beutel zu trennen.
  • Es werden nur Verpackungsmaterialien angenommen, die vollständig entleert und gereinigt sind.

Was ist beim Umgang mit Pflanzenschutzmittelkanistern zu beachten?

Um Umwelt und Verbraucher zu schützen, dürfen Pflanzenschutzmittel nicht in Oberflächengewässer, Abwasserkanäle oder Grundwasser gelangen. Daher sind, ähnlich wie bei der Reinigung von Feldspritzen, einige Punkte zu beachten:

  • Pflanzenschutzmittel sind nur in Originalverpackungen mit gut erhaltenem Beipackzettel zu lagern, damit Verwechslungen und Fehlanwendungen vermieden werden.
  • Spritzbrühen sind auf dafür vorgesehene Plätze auf dem Betrieb oder besser im Feld anzusetzen.
  • Beim Befüllen darf kein Pflanzenschutzmittel aus- bzw. keine Spritzbrühe überlaufen.
  • Ölabscheider sind nicht in der Lage, Pflanzenschutzmittel aufzufangen.
  • Die vollständig entleerten Kanister sind zu reinigen. Bei neueren Spritzen sind dafür integrierte Druckspülsysteme vorhanden.
  • Bei älteren Spritzen mit getrennten Spülwasserbehältern oder beim Reinigen auf dem Betrieb ist jeder Kanister dreimal durchzuspülen. Das Spülwasser ist in die Spritzbrühe zu geben und die Kanister müssen in die Spritze gut austropfen. Es darf kein Spülwasser in das Kanalsystem gelangen.
  • Die entleerten und gereinigten Kanister sind offen und trocken in den geeigneten Räumlichkeiten bis zur Abgabe bei PAMIRA aufzubewahren.
  • Eine weitere Verwendung leerer Pflanzenschutzkanister ist auszuschließen.
  • Sollen Pflanzenschutzmittelreste überlagert werden, sind die Kanister zu verschließen und unmittelbar nach Gebrauch wieder im Pflanzenschutzlager einzuschließen. Dabei muss der Beipackzettel lesbar sein.
  • Bei Überlagerungen von Pflanzenschutzmittelresten ist zu beachten, dass die Wirksamkeit abnimmt, je mehr Sauerstoff sich in den Kanistern befindet (Gefahr der Oxidation).
  • Pflanzenschutzmittelreste, die nicht weiterverwendet werden können, sind mit geschlossenem Kanister über Sondermüll zu entsorgen.
  • Beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln ist Schutzkleidung nach der BVL-Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Pflanzenschutz zu tragen. Welcher Anwenderschutz nötig ist, steht als Anwendungshinweis auf der Verpackung des verwendeten Pflanzenschutzmittels. Hierzu zählen u.a. Schutzhandschuhe, Schutzbrille, Sicherheitsschuhe, Schürzen, gegebenenfalls auch Schutzanzüge.
  • www.pamira.de

 


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen