Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Presse

Erfolgreiche Premiere: Pflanzenschutzsachkunde erstmals digital

Kassel. Im Rahmen der ersten digitalen Landwirtschaftlichen Woche Nordhessen hat der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) die Sachkundefortbildung Pflanzenschutz erstmals im Online-Format mit über 700 Teilnehmenden durchgeführt. Bereits am 19. und 26. Februar werden weitere Veranstaltungen folgen. Grund sind unter anderem die große Nachfrage sowie vielfach positive Rückmeldungen.

Hohe Teilnehmerzahl und stabile Video-Übertragung

Marc Fricke-Müller vor der Kamera
Das „Filmstudio“ in der LLH-Zentrale Kassel. So erlebten die Teilnehmenden eine Atmosphäre ähnlich einer Präsenzveranstaltung. Im Bild: Marc Fricke-Müller, LLH-Beratungskraft im Bereich Pflanzenbau.
Wegen der bereits im Vorfeld erwarteten hohen Teilnehmerzahl und der stabilen Übertragungsmöglichkeit wurde die Videoplattform YouTube für die Durchführung der Veranstaltung gewählt. Die Chat-Funktion ermöglichte es den 700 Teilnehmenden während der Fortbildung Fragen zu stellen.

Der Pflanzenschutzdienst Hessen hatte der digitalen Form der Sachkundefortbildung zugestimmt, da der hohe Schulungsbedarf derzeit nicht durch Präsenzveranstaltungen abgedeckt werden kann. Mit Hilfe einer Selbsterklärung und während der Veranstaltung bekanntgegebenen Kennwörtern konnten die Teilnehmenden Ihre Anwesenheit bestätigen und damit einen Teilnahmenachweis erhalten.

Digitale Formate bergen Vorteile

Auch wenn im digitalen Format Aspekte wie Fachdiskussionen und Pausengespräche wegfallen, zeigten die Rückmeldungen der Teilnehmenden durchaus Vorteile auf: Das Videoformat erlaubt es zurückzuspulen, um Inhalte zu vertiefen oder nach Bedarf Pausen einzulegen. Außerdem fallen lange Anfahrtszeiten weg.

Folgetermine bereits am 19. und 26. Februar

Die weiterführenden Online-Sachkundeveranstaltungen Landwirtschaft werden am 19. und 26.02.21, jeweils von 10-14 Uhr stattfinden. Das Prinzip der ersten digitalen Pflanzenschutzsachkunde wird beibehalten (inhaltliche Abweichungen wird es geben): Livestream per YouTube, 4 Stunden Fortbildung am Stück, Identifizierung per Selbsterklärung und mit 3 Passwörtern.

Auch Interessenten aus anderen Bundesländern als Hessen können an der Fortbildung teilnehmen. Für eine finale Zustimmung des jeweiligen Bundeslandes bittet der Landesbetrieb die Interessenten, sich im Vorfeld beim zuständigen Pflanzenschutzdienst zu informieren.

Dr. Thorsten Kranz, Fachgebietsleiter des LLH-Beratungsteams Pflanzenbau, zeigt sich begeistert vom Rücklauf zur ersten Veranstaltung: „Wir sind erstaunt und hoch erfreut über die rege Beteiligung und aktive Mitarbeit der Teilnehmenden an und während der Veranstaltung. Dies zeigt uns den großen Bedarf nach digitalen Formaten der Pflanzenschutzsachkunde. Dem wollen wir gerne nachkommen. Nicht zuletzt der große Bedarf und die positive Resonanz haben uns dazu bewogen, Folgeveranstaltungen anzubieten.“


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen