Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beiträge mit Tag ‘Angebot’

Beitragsarchiv

Es wurden 12 Beiträge gefunden:

 

Getreidepreise unter Druck

Aktuell verläuft die Vermarktung der alten Ernte in sehr ruhigen Bahnen. Zwar ist die Nachfrage als überaus verhalten zu beschreiben, doch wird im Laufe des Monats mit Anschlusskäufen gerechnet. Dies könnte dies Preise wieder ein wenig stützen. Aufgrund der schwachen Vorgaben von den Terminmärkten sind die Erzeugerpreise zuletzt unter Druck geraten.

>> Weiter
 

Getreidepreise im Sinkflug

Die Vermarktung von Brot- und Futtergetreide verläuft in ruhigen Bahnen. Zudem erschweren logistische Engpässe den Handel: Frachtraum bleibt knapp und teuer. Bis zum Jahresende werden kaum noch Neugeschäfte erwartet.

>> Weiter
 

Getreidemärkte nervös nach Raketenangriff

Nachdem am gestrigen Tag eine Rakete in einem polnischen Getreidelager eingeschlagen ist, wurden auch die Märkte erschüttert. Dabei waren allerdings uneinheitliche Tendenzen zu vernehmen.

>> Weiter
 

Düngemittelpreise: leichte Entspannung auf hohem Niveau

Am Düngermarkt bleibt Ware nur knapp verfügbar. Kein Landhändler lagert bei den hohen Preisen freiwillig größere Mengen ein und riskiert einen möglichen Margenverlust. Ohnehin hat der Handel seine Lager weitgehend geräumt, um Kapazitäten für die neue Ernte vorzuhalten. Die künftige Marktlage bleibt von erheblichen Unsicherheiten geprägt.

>> Weiter
 

Leichte Entspannung am Düngermarkt

Am Markt für Düngemittel haben die Preise ihren Höchststand erreicht und fallen momentan wieder deutlich. Dies lässt sich zumindest teilweise mit der schwächeren Nachfrage erklären, denn es kommen derzeit keine nennenswerten Neugeschäfte mehr zustande.

>> Weiter
 

Markt für Nutzkälber bleibt positiv gestimmt

Das häufig unzureichende Angebot an Nutzkälbern trifft weiterhin auf eine rege Nachfrage.

>> Weiter
 

Ausgeglichene Mengenverhältnisse am Schweinemarkt

Die Hoffnung der Erzeuger, der Preis würde mit dem Ende der Sommerferien wieder anziehen, hat sich bislang nicht erfüllt.

>> Weiter
 

Analyse: Rohstoffwert Milch klettert auf 40 Cent/kg

Die finanzielle Verwertung der Rohmilch hat sich das dritte Mal in Folge verbessert. Das Preistal scheint überwunden, die Preisvolatilität bleibt jedoch bestehen.

>> Weiter