Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beiträge mit Tag ‘Dürre’

Beitragsarchiv

Es wurden 5 Beiträge gefunden:

 

Trockenschäden im Mais

Die Silomaisbestände haben vielerorts deutlich weniger Biomasse gebildet als in Normaljahren und weisen bereits intensive Stresssymptome auf – gut zu erkennen an Blattrollen und einem vorzeitigen Absterben von Blättern. Besonders empfindlich auf Trocken- und Hitzestress reagiert Mais in der Phase rund um die Blüte.

>> Weiter
 

Wirtschaftsgrünland im Klimawandel

In Hessen, wie in ganz Deutschland, zeichnen sich messbare Klimatrends, verursacht durch den Klimawandel, ab. Für das Grünland dabei von besonderer Bedeutung sind vor allem die veränderte Niederschlagsverteilung, steigende Jahresdurchschnittstemperaturen, sowie Witterungsextreme wie langanhaltende Trockenheitsperioden im Frühjahr und Sommer und Starkregenereignisse.

>> Weiter
 

Boden immer noch zu trocken

Vielerorts hat sich der Boden vom Dürrejahr 2018 noch nicht erholt.

>> Weiter
 

In Notzeiten unternehmerisch handeln

In diesen herausfordernden Dürrezeiten verdeutlicht folgendes vereinfachtes Beispiel eines Milchviehbetriebes die schwierigen Entscheidungen, vor der viele Betriebe jetzt stehen.

>> Weiter
 

Trockenheit und Hitze - Nordhessische Obstbauern beklagen hohe Ernteausfälle

Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen ist die diesjährige Niederschlagsmenge in Nordhessen so gering wie noch nie. Die Temperaturen sind seit Juli mit teilweise weit über 30 Grad Celsius besonders hoch.

>> Weiter