Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beiträge mit Tag ‘Rapspreise’

Beitragsarchiv

Es wurden 5 Beiträge gefunden:

 

Agrarmärkte bleiben volatil

Aufgrund des angespannten makroökonomischen Umfelds bleibt die Volatilität an den Märkten bestehen. Jede weitere Meldung löst derzeit Preisbewegungen in die eine oder andere Richtung aus. Die landwirtschaftlichen Erzeugerbetriebe brauchen derzeit Nerven wie Drahtseile.

>> Weiter
 

Rapsmarkt unter Druck

Mit dem Übergang zur neuen Ernte erfolgte eine kräftige Korrektur der Rapspreise. Zugegeben: verglichen mit dem mehrjährigen Mittel ist das Preisniveau immer noch hoch. Am Terminmarkt bewegte sich der Kurs seit Ende Juni innerhalb einer Schwankungsbreite von 650 bis 680 EUR/t, was am hessischen Kassamarkt aktuell Erlösmöglichkeiten von 625 bis 640 EUR/t bedeutet.

>> Weiter
 

Nachlese: Markt-Webseminar Getreide/Ölsaaten beim VFL Höchst

„Die Preisprognosen sind gut, Düngemittel aber so teuer wie seit Jahren nicht mehr“, gab Jürgen Pauly, Vorsitzender des Vereins für Landwirtschaftliche Fortbildung (VLF) Höchst zu bedenken. Am vergangenen Mittwoch den 08.09.2021 informierte Dr. Nikos Förster aus dem Fachgebiet Ökonomie & Markt in einer Abendveranstaltung über die Entwicklungen an den Getreide- und Ölsaatenmärkten.

>> Weiter
 

Ölsaaten: Schwierige Zeiten für den Rapsmarkt

Die Erzeuger warteten bislang vergeblich auf eine Aufwärtsbewegung der Rapspreise. Mit der Entscheidung, das US-Nachhaltigkeitszertifikat für Soja anzuerkennen und argentinischem Biodiesel den Marktzugang zu gewähren, trübt sich die Stimmung ein.

>> Weiter
 

Ölsaaten: Rapsmarkt auf Richtungssuche

Die schwache Rapsernte in der EU und schlechten Aussaatbedingungen würden deutlich höhere Rapspreise erwarten lassen. Doch der Abstand zur 400 EUR-Marke bleibt.

>> Weiter