Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beiträge mit Tag ‘Raps’

Beitragsarchiv

Es wurden 46 Beiträge gefunden:

 

Marktticker: Schockwelle an den Getreide- und Ölsaatenmärkten

Noch vor wenigen Tagen konnte man den Eindruck gewinnen, die Getreide- und Ölsaatenpreise wollen in den Himmel wachsen. Ein Ende der Preishausse war nicht in Sicht. Mit der Meldung über die neue Omikron-Virus-Variante haben sich die Koordinaten jedoch über Nacht in eine andere Richtung verschoben.

>> Weiter
 

Rapserdfloh & Schwarzer Kohltriebrüssler

Sobald der Raps aufgelaufen ist, muss eine kontinuierliche Schädlingskontrolle durchgeführt werden. Dabei muss speziell auf den Rapserdfloh und den Schwarzen Kohltriebrüssler geachtet werden.

>> Weiter

Winterraps: Borversorgung im Herbst

Der gut entwickelte und früh gesäte Winterraps erreicht zurzeit das 4-6 Blattstadium. Normal entwickelte Bestände haben im Herbst einem Bedarf von 150-200 g/ha Bor. Die früh gesäten Bestände die sich noch weit im Herbst entwickeln können, haben jedoch einen Bedarf von 200-300 g/ha. Bei einem hohen Bedarf, sollte die Menge nicht in einer Gabe erfolgen, sondern nach Möglichkeit gesplittet. 1 l/ha Bor im 3-4 Blattstadium sowie 1 l/ha im 6-8-Blattstadium. Das ist deshalb so entscheidend, weil Bor zwar über die Blätter aufgenommen wird, aber nicht ausgelagert wird. Folglich ist der Neuzuwachs schlecht versorgt und kann dann Mangelsymptome aufzeigen. Mit der Bordüngung kann dann die Winterhärte gefördert und die Regeneration im Frühjahr unterstützt werden. Daher wird auch bei dem kleinen Raps, der jetzt erst aufläuft, noch eine Bordüngung wichtig werden.

>> Weiter
 

Schnecken integriert regulieren

In diesem Herbst ist verbreitet mit einem hohen Schneckendruck zu rechnen. Zunächst war die Ausgangspopulation im Frühjahr eher gering. Die nachhaltig feuchte Witterung ab Mai hat dann den Schnecken ideale Voraussetzungen zur Vermehrung geboten. In der Folge sind die Herbstsaaten nun durch Schneckenfraß gefährdet.

>> Weiter
 

Video: Grundlagen für eine gute Rapsernte 2022

Die bescheidenden Rapserträge im Sommer 2021 lassen sich angesichts freundlicher Marktaussichten etwas leichter verdauen. Mit Blick auf die kommende Ernte sollten nun die Grundlagen für eine gute Rapsernte gelegt werden.

>> Weiter
 

Ergebnisse der LSV Winterraps 2020/21 & Empfehlungen

Wetterkapriolen gekennzeichnet vor allem durch Starkregen, gefolgt von unbefahrbaren Flächen und lagernde Bestände dominieren die Ernte in 2021. Rund drei Wochen Verzögerung des Erntetermins brachten die Wetterereignisse in Hessen mit sich und damit auch vielerorts ein für den Rapsanbau seltenes Bild: lagernde Rapsbestände mit teilweise starkem pilzbedingen Krankheitsdruck.

>> Weiter
 

Winterrapsanbau 2021: Sortenwahl zur Rapsaussaat

Nach dem Anbautiefpunkt der vergangenen Jahre hat der Rapsanbau wieder mehr Anklang gefunden. Auch wenn der Anbauumfang noch nicht auf dem Niveau vor Einbruch im Erntejahr 2019 ist, nimmt der Rapsanbau wieder merklich zu. Grund hierfür ist sicherlich die erfreuliche Entwicklung der Erzeugerpreise.

>> Weiter
 

Ernte 2021: Preistendenzen und Aussichten

In den Frühdruschgebieten hat die Wintergerstenernte bereits begonnen. Alles in allem wird mit einer größeren Ernte gerechnet als in 2020. Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.

>> Weiter